Igor Pavlov ist neuer Trainer der Kölner Haie - Statements von der Pressekonferenz online

Dienstag, 28. April 2009

Foto: city-press
Neuer Cheftrainer der Kölner Haie ist Igor Pavlov. Der KEC bestätigte die Verpflichtung des 44jährigen heute offiziell auf der dafür einberufenen Pressekonferenz im Hard Rock Café in Köln. Pavlov unterzeichnete einen Vertrag über eine Saison inkl. einer erfolgsorientieren Option für eine weitere Spielzeit. Co-Trainer wird Rupert Meister.

Statements von Igor Pavlov und Rodion Pauels von der Pressekonferenz im Hard Rock Café HIER als Video anklicken - präsentiert von Streaming Factory!

HIER Audio-Dateien von Igor Pavlov und Rodion Pauels auf radiokoeln.de anhören - u.a. mit längerem Pavlov-Interview!

HIER Video auf EXPRESS-TV ansehen!

Pavlov wechselt aus Krefeld zu den Haien, wo er am Montag letzte Formalitäten mit dem KEV geklärt hat. Mit den Pinguinen erreichte der im russischen Lipetsk geborene Trainer in der letzten Saison auf Anhieb die direkte Play Off-Qualifikation. Köln ist Pavlovs zweite Station als Cheftrainer in der DEL.

Haie-Manager Rodion Pauels zur Verpflichtung des neuen Trainers: „Wir hatten Igor Pavlov schon seit längerem im Auge. Er hat fast ausnahmslos bei jedem Verein, bei dem er als Trainer gearbeitet hat, die Mannschaft nach vorne geführt. Gerade in Krefeld war eine klare Handschrift des Trainers zu erkennen. Als sich eine Lücke auftat, ihn zu bekommen, haben wir den Kontakt intensiviert und waren uns schnell einig. Igor Pavlov hat eine sehr geradlinige Art, er ist bekannt dafür, junge Spieler zu formen und voran zu bringen. Seine Mannschaften zeichnen sich zudem durch sehr gute körperliche Fitness aus. Wir sind davon überzeugt, dass er die Haie wieder dort hin führen wird, wo wir sie und die Fans sehen wollen.“ 

Foto: Peters
Igor Pavlov: „Es ist eine große Freude für mich, Trainer der Kölner Haie zu sein, gleichzeitig aber auch eine große Herausforderung. Es ist ein Traum für diesen wirklich großen Eishockeyverein arbeiten zu können. Wir brauchen Erfolg. Ein Verein wie die Haie ist dazu verurteilt. Für mich zählt immer nur der erste Platz. Wir wollen die Zuschauer wieder begeistern.“

Vor seiner erfolgreichen Zeit in Krefeld arbeitete Pavlov, der die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, in der 2. Liga. 2005/2006 (Hauptrundensieger und Finaleinzug) und 2006/2007 (Hauptrundendritter, Viertelfinale und Pokal-Halbfinale) wurde er als Coach in Bremerhaven zwei Mal in Folge zum „Trainer des Jahres“ gewählt. Im Oktober 2007 schied er in Bremerhaven aus und wechselte nach Regensburg, wo er die Eisbären als Tabellenvorletzter übernahm, am Ende die Play Offs aber nur knapp verpasste.

Cheftrainerlaufbahn Igor Pavlov:

  • 2005/2006, Fischtown Pinguins Bremerhaven, 2. Liga
  • 2006/2007, Fischtown Pinguins Bremerhaven, 2. Liga
  • 2007/2008, Fischtown Pinguins Bremerhaven + Eisbären Regensburg, 2. Liga
  • 2008/2009, Krefeld Pinguine, DEL

Als aktiver Eishockeyspieler trug Pavlov von 1985 bis 1992 das Trikot Rigas in der höchsten russischen Spielklasse. 1993 wechselte er nach Deutschland, wo er in Landsberg seine Stürmer-Qualitäten über mehrere Jahre unter Beweis stellen konnte. Später stand er noch für den EHC Freiburg und die Revierlöwen Oberhausen auf dem Eis. Als Nationalspieler Lettlands nahm er an vier Weltmeisterschaften teil. 2001 beendet er seine Karriere als Spieler.


Sponsoren & Partner

Toyota
Rheinenergie
Gilden Kölsch
Hit
Unitymedia
CGM CompuGroupMedical