DEL & DKMS: Powerplay gegen Blutkrebs

MITTWOCH, 18. NOVEMBER 2015
City Press GmbH

DEL-Clubs bieten Registrierungsaktionen bei Heimspielen. Registrierung bei den Haien am 24.01.2016 beim Heimspiel gegen Mannheim.

Seit Beginn der Saison 2015/16 unterstützt die Deutsche Eishockey Liga (DEL) die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Kampf gegen Blutkrebs. Gemeinsam mit ihren 14 Clubs wirbt die DEL unter dem Motto „POWERPLAY GEGEN BLUTKREBS“ dafür, das Leben von Blutkrebspatienten zu retten. Neben der Aufnahme aller DEL-Profis in die Datei der DKMS bietet jeder der 14 DEL-Clubs an einem ausgewählten Spieltag den Besuchern vor Ort die Möglichkeit, sich ebenfalls typisieren zu lassen.

Als weltweit schnellster Mannschaftssport ist Eishockey für seine Dynamik, Härte und Präzision bekannt. In der Liga kämpfen die Profis in jedem Meisterschaftsspiel gegeneinander um wichtige Punkte  – abseits des Eises kommt es nun zum Schulterschluss: Mit „POWERPLAY GEGEN BLUTKREBS“ hat die DEL als erste deutsche Profiliga mit der DKMS eine eigeninitiierte langfristige Kampagne ins Leben gerufen.

Aktionen bei allen DEL-Clubs
Der Auftakt der Aktionen bei den Heimspielen der DEL-Clubs findet bei den Schwenninger Wild Wings am Sonntag, 29.11.2015, statt. Dann können sich alle Besucher an den Ständen der DKMS registrieren. Bis Anfang März gibt es bei allen DEL-Clubs die Möglichkeit, sich für den Kampf gegen Blutkrebs stark zu machen. „Die Clubs stehen geschlossen hinter der Initiative der Deutschen Eishockey Liga. In Deutschland gibt es knapp 20 Millionen Eishockey-Interessierte – unser Ziel ist es, möglichst viele dieser Menschen für das Thema zu sensibilisieren und als potenzielle Stammzellspender zu gewinnen“, erklärt DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

KEC schon mit Erfolgen
Die Kölner Haie haben bereits in der Vergangenheit erfolgreich mit der DKMS zusammengearbeitet und konnten schon drei Lebensretter ermitteln, die mit ihrer Stammzellenspende betroffenen Menschen helfen konnten. Beim Heimspiel gegen die Adler Mannheim (24.01.2016) führt der KEC erneut eine Registrierungsaktion durch. Weitere Infos dazu folgen in den kommenden Wochen.