Sonntag, 12. Januar 2020

3:4 nach Overtime – Comeback der Haie wird nicht belohnt

  • Nach 0:3-Rückstand holen die Haie gegen Berlin noch einen Punkt

  • Am Freitag geht’s für das Stewart-Team in der LANXESS arena gegen Augsburg weiter

Am 37.Spieltag empfangen die Kölner Haie die Eisbären Berlin in der heimischen LANXESS arena. Und erneut ist der Fan-Zuspruch überragend: 17.146 Zuschauer bilden eine tolle Kulisse. Die Fans können sich über die Rückkehr von Top-Scorer Jason Akeson freuen, der nach überwundener Verletzung wieder auf das Eis zurückkehrt. Und die Gastgeber starten motiviert und mit viel Biss in die Partie – und müssen doch den frühen Rückstand hinnehmen. Nach einem schnellen Konter verwandelt Sheppard einen Rebound eiskalt zur 1:0-Führung für die Eisbären (2.). Die Haie antworten mit wütenden Angriffen in Richtung Berliner Tor. Doch weder Jason Akeson (3.) noch Jason Bast (4.) können Justin Pogge im Kasten der Eisbären überwinden. Vier Minuten später scheitert Jon Matsumoto erneut am EBB-Goalie (8.). Die Haie sind jetzt besser im Spiel, aber auch Jason Akeson (16., Außennetz) noch Taylor Aronson (18.) können den knappen Rückstand ausgleichen. Und so geht es mit einem 0:1 aus Haie-Sicht in die erste Drittelpause.

Doppelschlag schockt Haie
Der KEC setzt den Druck zu Beginn des zweiten Drittels zunächst weiter fort, ohne sich die ganz großen Chancen zu erspielen. Doch dann ermöglicht ein Puckverlust an der blauen Linie dem Berliner Noebels einen Alleingang auf's Kölner Tor – und der setzt den Puck unhaltbar mit der Rückhand unter die Latte zum 0:2 (33.). Während es hinter dem Berliner Tor zu einer Auseinandersetzung zwischen Freddie Tiffels und Frank Hördler kommt, läuft das Spiel Richtung des von Gustaf Wesslau gehüteten Kölner Kastens weiter. Wissmann nutzt die sich bietende Chance und netzt zum 0:3 (34.) ein. Dieser Doppelschlag zeigt beim Heimteam Wirkung. Und so dauert’s bis zur 35. Minute, ehe Akeson mit einem Schuss von außen an Pogges Schoner scheitert. Und so bleibt es beim Drei-Tore-Rückstand nach 40 Minuten.

KEC kommt zurück – und wird spät bestraft
Im Schlussdrittel setzen die Haie alles auf eine Karte und erarbeiten sich Chance für Chance, kommen aber zunächst nicht am Berliner Schlussmann Pogge vorbei. Auf der anderen Seite verhindert der vor dem letzten Drittel eingewechselte Hannibal Weitzmann mit einer Glanztat einen weiteren Gegentreffer. Und dann erlöst Alexander Oblinger die Heimfans: Auf Pass von Jason Bast zieht unsere Nummer 50 einfach mal von Halbrechts ab – der Puck schlägt im kurzen Eck zum 1:1 (53.) ein. Knapp eine Minute später verkürzt Akeson nach toller Vorarbeit von Sebastian Uvira auf 2:3 (54.)., ehe acht Sekunden vor Ende der Partie Freddie Tiffels zum 3:3 ausgleicht – Overtime! Jetzt hält es kaum mehr einen der mehr als 17.000 auf den Sitzen. Trotz Überzahl und Lattentreffer sind es am Ende die Eisbären, die jubeln dürfen. Sheppard entscheidet mit seinem zweiten Treffer des Spiels die Partie (64.). “Wir hatten einen denkbar unglücklichen Start in die Partie und haben dann eine starke Reaktion gezeigt“, sagt Haie-Chefcoach Mike Stewart nach dem Spiel. “Das hat die Fans zurück ins Spiel und einen wichtigen Punkt gebracht.“

Weiter geht's für die Haie am Freitag, 17. Janaur (19:30 Uhr). Gegner in der LANXESS arena sind dann die Augsburger Panther. Wer das Spiel live vor Ort verfolgen möchte, bekommt Karten im Online-Ticketshop.

Foto: DEL-Photosharing / Schäfer

 

Weitere Meldungen

Freitag, 17. Januar 2020

2:3 gegen Augsburg: Haie-Comeback wird nicht belohnt

KEC zeigt nach 0:2-Rückstand Moral, bleibt aber ohne Punkt Jetzt warten zwei...

Donnerstag, 16. Januar 2020

Gegen Augsburg neue Serie starten

Am 38. Spieltag kommt’s zum dritten Duell mit den Panthern Mike Stewart:...

Mittwoch, 15. Januar 2020

Tolle Stimmung beim Dauerkarten-Fan-Tag

Mehr als 1.000 Dauerkarten-Fans feierten mit der Mannschaft zur Musik von Mo-Torres...

Dienstag, 14. Januar 2020

Vorverkaufsstart für die letzten Hauptrunden-Heimspiele!

An Karneval gegen Wolfsburg Hauptrundenabschluss gegen die Eisbären Es ist soweit: Ab...

Dienstag, 14. Januar 2020

Heute ist Dauerkarten-Fan-Tag!

Heute findet erstmals der "neue" Dauerkarten-Fan-Tag statt Autogrammstunde mit der ganzen Mannschaft...