Gamecenter

28. Dezember 2018
Logo Schwenninger Wild Wings
19:30
Logo Kölner Haie

LIVETICKER

ENDE 3. DRITTEL
Die Haie gewinnen bei den Wild Wings verdient mit 4:1! Zweimal Hanowski, Freddy Tiffels und Uvira bringen die Scheibe im Schwenninger Tor unter. Der KEC zeigte eine engagierte, starke läuferische sowie kämpferische Leistung. Trotz des Anschlusstreffers durch Danner hatte man nie das Gefühl, dass die Haie die Partie aus der Hand gaben. Somit gehen die drei Punkte verdient mit in den Kölner Bus, der sich nun weiter auf den Weg nach Straubing macht. Bully ist dort am Sonntag um 14 Uhr. Ein großes Lob an die zahlreichen mitgereisten Haie-Fans, die unser Team heute wieder lautstark unterstützt haben!
60.
SIEG! Das Spiel ist aus!
60.
Schwenningen nach gewonnenem Bully mit einem Schuss aufs Kölner Tor, der geht daneben. Uvira sichert sich die Scheibe und trifft zur Entscheidung ins leere Tor!
60.
TOR FÜR SCHWENNINGER WILD WINGS
93 Sebastian Uvira TOOOOOOOOOOOR!!!!! HAIE!!!!! 1:4!!!!
:
59.
Noch 1:13 Minute im letzten Drittel! Strahlmeier geht vom Eis. Das Tor ist leer.
59.
Der nächste Schuss, jetzt von Potter!
59.
Jetzt heißt es die Scheibe so lange wie möglich zu kontrollieren!
59.
Der KEC hält die Scheibe im Schwenninger Drittel und kommt durch Akeson zum Abschluss.
59.
Damit die Haie fast die gesamte Restzeit in Überzahl!
58.
STRAFE
Stefano Giliati Strafe wegen Beinstellens. Giliati muss vom Eis.
58.
Da hatte Giliati den Anschlusstreffer auf der Kelle! Zerressen schmeißt sich aber in die Schussbahn!
57.
Die Haie mit gutem Penalty-Killing!
57.
50 Sekunden noch in Unterzahl!
57.
Die können sich immer wieder befreien und haben sogar über Hanowski die Chance auf das 1:4! Doch diesmal macht Strahlmeier unten dicht!
56.
Auf geht's Haie!
56.
STRAFE
Morgan Ellis Das kommt ungünstig. Ellis muss wegen Crosschecks für 2 Minuten vom Eis.
56.
Trotzdem setzt der KEC vorne weiter Akzente!
54.
Gleichzeitig beruhigen die Haie das Spiel und stehen hinten gut.
53.
Jetzt die Haie wieder länger im Schwenninger Angriffsdrittel und mit mehr Schüssen auf Strahlmeier!
52.
Die Haie weiter konzentriert und versuchen die neutrale Zone jetzt ebenfalls eng zu machen, sodass den Schwenningern der Platz zum Kombinieren fehlt!
50.
Das kam plötzlich! Nach dem gewonnen Bully im Schwenninger Drittel bringt Akeson die Scheibe vors Tor, dort kann Freddy Tiffels die Scheibe flach mit der Rückhand ins Tor schieben!
50.
TOR FÜR SCHWENNINGER WILD WINGS
21 Frederik Tiffels TOOOOOOOOOOOR!!!!! HAIE!!!!! 1:3!!!!!!
:
47.
Und wieder eine Großchance für die Wild Wings!
45.
Jetzt die Chance für Schwenningen! Wie aus dem Nichts die 100prozentige Chance für die Gastgeber! Doch Wesslau kann zweimal parieren!
43.
Die Haie aber trotzdem weiterhin läuferisch sehr gut und können somit einige Konter fahren!
42.
Die Haie bei ihren ersten zwei Wechseln mit einer etwas defensiveren Ausrichtung.
41.
Das letzte Drittel läuft!
ENDE 2. DRITTEL
Das letzte Drittel beginnt um ca. 21:11 Uhr.
Nach dem 2. Drittel führen die Haie mit 2:1 in Schwenningen, erneut traf Hanowski! Zwischenzeitlich konnten die Wild Wings den Ausgleich erzielen. Der KEC im Mittelabschnitt weiter fokussiert, muss jedoch versuchen der Strafbank fernzubleiben. Bei 5 gegen 5 bleibt Köln die bestimmende Mannschaft.
40.
Das zweite Drittel ist aus!
40.
Noch 30 Sekunden. Bully vor Wesslau!
40.
Die Nicklichkeiten auf dem Eis nehmen zu!
39.
Hanowski zum 2. Mal! Das war einstudiert! Pfohl kontrolliert die Scheibe sauber am Bullykreis und wartet solange, bis Hanowski vor dem Tor den Schläger aufs Eis stellt. Pfohl passt zu ihm und der lenkt die Scheibe ins Netz!
39.
TOR FÜR SCHWENNINGER WILD WINGS
86 Ben Hanowski TOOOOOOOOOOOR!!!! HAIE!!!!! 2:1!!!!
:
38.
Doch die Großchance haben die Schwenninger über Bartalis!
38.
Haie wieder komplett!
38.
Somit 21 Sekunden 4 gegen 4!
37.
STRAFE
Simon Danner Hospelt kann befreien, wird aber dann in die Bande gecheckt. Dafür muss Danner für zwei Minuten vom Eis.
37.
Schwenningen weiter mit Druck und vielen Torschüssen.
36.
STRAFE
Morgan Ellis Jetzt sitzt Ellis wegen Stockchecks für zwei Minuten auf der Bank.
36.
TOR FÜR SCHWENNINGER WILD WINGS
14 Simon Danner Und eine geht rein. Danner trifft zum 1:1.
:
36.
Schwenningen jetzt in Formation! Bittner und Danner mit den Chancen!
35.
Noch 40 Sekunden Unterzahl!
35.
Gute Unterzahl-Box, die immer wieder aggressiv das Überzahlspiel der Wild Wings stört!
34.
STRAFE
Frederik Tiffels Freddy Tiffels muss wegen Stockschlagens vom Eis.
32.
Die Haie lassen die Scheibe aber schnell und sicher laufen.
31.
Die überstandene Unterzahl gibt den Gastgebern Rückenwind.
30.
Schwenningen wieder komplett.
29.
Ellis mit einem satten Schlagschuss von der Blauen, den Strahlmeier nicht festhalten kann! F. Tiffels nimmt den Abpraller, doch da ist Strahlmeier da. Schade!
28.
Der KEC findet schnell in die Powerplay Formation, wo Akeson sauber das Spiel führt! Er passt auf Sulzer, doch dem verspringt die Scheibe an der Blauen. Somit müssen die Haie neu aufbauen.
27.
STRAFE
Simon Danner Danner muss für zwei Minuten wegen Spielverzögerung vom Eis. Die Haie damit das zweite Mal in Überzahl!
27.
Sopanen auf der anderen Seite mit der bis jetzt besten Chance für die Gastgeber!
26.
Hanowski heute mit guten Beinen und viel Spielübersicht! Er bringt immer wieder seine Mitspieler in Aktion!
25.
Da wurde die Schwenninger Abwehr-Raute geschickt über die Bande ausgespielt! Das Resultat: Eine gute Chance für die Haie über rechts!
23.
Schwenningen greift erst in der neutralen Zone an und macht somit die Angriffszone sehr eng.
22.
Jones erkämpft sich die Scheibe im Angriffsdrittel! Madaisky mit einem harten und genauen Pass auf Pfohl! Der hat Zeit, setzt die Scheibe aber nur wenige Zentimeter am kurzen Eck vorbei!
21.
Tiffels für Köln, Giliati für Schwenningen: Beide jeweils mit guten Einsätzen vor dem gegnerischen Tor!
21.
Das zweite Drittel läuft!
ENDE 1. DRITTEL
Das zweite Drittel beginnt um ca. 20:21 Uhr.
Nach dem ersten Drittel beim Spiel der Haie in Schwenningen steht es 1:0 für die Kölner. Der KEC spielt ein sehr engagiertes und laufstarkes Drittel und zwingt die Gastgeber durch sein aggressives Forechecking immer wieder zu Fehlern im Spielaufbau. Eine davon konnte Hanowski sicher verwerten. Die Haie sind das spielstärkere Team, müssen jedoch auf schnelle Konter der Wild Wings aufpassen...
20.
Das Drittel ist aus!
20.
Kurz vor Drittelende nochmal eine gute Aktion von Akeson, der Strahlmeier mit einem sauberen Schlagschuss prüft!
19.
Die Haie müssen aufpassen! Schwenningen im Moment mit einigen schnellen und gradlinigen Kontern!
18.
Da musste Wesslau sich lang machen! Sopanen mit einem schnellen Konter, doch der bekommt die Scheibe nicht an Wesslau vorbei!
17.
Der KEC zwingt die Wild Wings im Spielaufbau immer wieder zu Fehlern.
17.
Im Gegenzug Schwenningen mit zwei sehr guten Chancen, die Scheibe geht nur knapp vorbei!
16.
Die Haie wieder mit gutem Forechecking! Madaisky kann die Scheibe im Angriffsdrittel halten, Pfohl erkämpft sich diese! Mit etwas Glück kommt die dann zu Hanowski der unten links einnetzt!
16.
TOR FÜR SCHWENNINGER WILD WINGS
86 Ben Hanowski TOOOOOOOOOOOR!!!! HAIE!!!! 1:0!!!!!!
:
15.
Auf der anderen Seite kommt Schwenningen mit Bittner über rechts, der nimmt einen satten Schuss - Wesslau aber mit einem guten Stellungsspiel!
14.
Und direkt eine Chance für den KEC! Die Gastgeber vergessen, dass Hanowski vor ihrem Tor steht, doch der setzt den Puck leider an den Pfosten!
14.
Die Haie wieder komplett!
13.
Schwenningen schafft es aber nicht, in die Powerplay Formation zu kommen!
12.
STRAFE
Alexander Oblinger Strafe gegen Oblinger wegen Bandenchecks. Die Haie damit in Unterzahl!
11.
Der KEC kann sich kurz festsetzen und kommt zu zwei Abschlüssen über Schütz und Madaisky. Auch wenn davon keiner rein geht bleibt Köln in Scheibenbesitz.
10.
Die Haie müssen aufpassen, dass durch ihr Forechecking nicht zu viele Konter-Chancen wie gerade für die Wild Wings entstehen!
9.
Mcrae mit der nächsten Chance für die Gastgeber! Sulzer bekommt aber gerade noch seinen Schläger dazwischen und spitzelt ihm die Scheibe vom Schläger!
8.
Das wäre eine gute Chance für Schwenningen gewesen! Giliati läuft aber ins Abseits und verhindert selbst einen 2-1 Konter für sein Team.
8.
So muss das sein! Die Haie mit einem aggressiven Forechecking im Drittel der Wild Wings!
7.
Sulzer mit einem guten Schuss von links, der kommt aber frontal auf Strahlmeier was kein Problem für den Goalie der Gastgeber ist.
6.
Beide Mannschaften haben im Moment gleich viel vom Spiel.
5.
Die Haie sichtlich bemüht, das Spiel von Mittwoch vergessen zu machen!
3.
Schwenningen wieder komplett.
3.
Haie mit einem guten Überzahlspiel, die Scheibe läuft gut aber Strahlmeier ist immer da.
2.
Jetzt die erste Chance über Schütz, doch der Winkel für den Abschluss ist zu spitz!
2.
Damit die Haie früh mit dem ersten Powerplay, doch Schwenningen kann sich zweimal befreien!
1.
STRAFE
Stefano Giliati Und direkt gibt es eine Strafe gegen Schwenningen wegen zu vielen Spielern auf dem Eis. Giliati tritt die Strafe an.
1.
Die Gastgeber nehmen den ersten Torschuss.
1.
Das Spiel läuft! Haie in weiß, Schwenningen in blau!
Die Starting Six beider Mannschaften werden präsentiert!
Nach der bitteren Heimniederlage gegen Wolfsburg ist heute Wiedergutmachung angesagt. Schwenningen wird es den Haien aber mit Sicherheit nicht leicht machen, die Wild Wings können mit breiter Brust nach dem gewonnen Derby in Mannheim auflaufen.
Das Licht ist aus, die Schwenninger kommen aufs Eis.
Noch eine Viertelstunde!
Die Haie müssen weiterhin auf Marcel und Moritz Müller, Steve Pinizzotto sowie Mike Zalewski verzichten.
Das Spiel wird geleitet von Fynn-Marek Falten und Marian Rohatsch. Linesman der heutigen Partie: Laguzov und Schwenk.
Hallo und herzlich willkommen zum DEL Spiel der Kölner Haie gegen die Schwenninger Wild Wings! In einer guten halben Stunde geht es los!

TORE & STRAFEN