Gamecenter

30. September 2021
Logo Adler Mannheim
19:30
Logo Kölner Haie

LIVETICKER

ENDE 3. DRITTEL
Am kommenden Wochenende hat der KEC spielfrei. Weiter geht es für die Haie in der PENNY DEL am Freitag, 08.10.2021, mit dem Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings. Tickets gibt es auf haie.de.
Die Haie unterliegen bei den Adlern in Mannheim mit 0:2. Das Team von Uwe Krupp konnte über die gesamte Spielzeit aus seinen wenigen guten Chancen kein Kapital schlagen. Mannheim insgesamt mit mehr Spielanteilen und unterm Strich verdienten drei Punkten.
60.
Das Spiel ist aus.
60.
STRAFE
Andrew Desjardins Desjardins erhalten je 2 Minuten wg. übertriebener Härte.
60.
STRAFE
Patrick Sieloff Sieloff und ...
60.
Schuss Dumont, Rebound Sieloff - nicht drin. Dann entlädt sich der Frust bei Sieloff. Sein Gerangel mit Desjardins hat Folgen ...
60.
Noch 30 Sekunden ...
60.
STRAFE
Sebastian Uvira Mist! Verzählt! Zur Unzeit! Uvi sitzt wg. zu vielen Spielern auf dem Eis auf der Strafbank. Dann Auszeit Mannheim.
59.
Pogge geht runter. Die Haie mit sechs Feldspielern.
59.
Keine Chance für eine Auszeit. Pogge sieht schon zur Bank ... dann Barinka mit der 100%igen. Nicht drin.
58.
Die Haie schaffen es nicht, sich wirklich festzusetzen. Unterbrechungen sind weiter rar.
57.
Erstmal wieder Rendulic, der hier sein Tor erzwingen will. Er verzögert, verzögert - verzögert zu lange.
56.
Noch 5 Minuten. Jetzt MUSS langsam was Zählbares kommen!
55.
Uvira nimmt Sieloff mit. Der zieht vors Tor aber Brückmann ist da. Im Anschluss rutscht die Scheibe aus dem Angriffsdrittel.
54.
Müller auf Müller auf Barinka - dann der Schuss - drüber. In der nächsten Sequenz stoppt Brückmann das Spiel.
53.
Weiter die Adler: Pogge muss nacheinander gegen Rendulic, Krämmer und Lehtivuori retten. Das tut er mit Bravour.
52.
Selbstvertrauen und Momentum sind jetzt eindeutig auf Mannheimer Seite. Kommt Jungs, da geht doch noch was!
51.
Ganz starke Unterzahl der Adler. Die sind wieder komplett.
50.
Die Haie weiter mit einem Mann mehr - Mannheim steht aber sehr gut.
50.
Der Puck rutscht zwei Mal raus. Die Gastgeber wieder zu viert.
49.
STRAFE
Joonas Lehtivuori Eine weitere Hinausstellung gegen Mannheim. Lehtivuori muss runter. 5 gegen 3 für 0:41 Sekunden.
48.
Der KEC direkt in der Aufstellung. Der Puck läuft gut und landet - natürlich - bei Thuresson. Der schießt, Brückmann sieht nichts. Aber die die Latte hilft. Schade!
48.
STRAFE
Lean Bergmann Strafe gegen Bergmann wg. hohen Stocks. Überzahl Haie!
47.
Die Minuten ticken hier weiter flüssig runter. Zu flüssig? Hoffentlich nicht! Auf gehts Haie!
46.
Pogge muss mit Stockhand gegen Klos retten. Der Adler war rechts durch und hatte abgezogen ...
45.
Jetzt wieder Mannheim: Nach Schuss von Rendulic stochert Krämmer im Slot nach. Sieloff gefällt das gar nicht und räumt den Ex-Hai robust aus dem Weg.
44.
Jetzt Matsumoto: Er bringt sich zentral zwischen den Bullykreisen in Position, zieht ab - Mannheims Melard blockt gekonnt.
44.
Chrobot und Mo Müller mit den nächsten Aktionen im Angriffsdrittel. Nicht druckvoll genug.
43.
Oblinger mit dem Abschluss von der linken Seite. Sein Schuss aus dem Bullykreis zischt rechts vorbei.
43.
Jetzt stoppt Brückmann den Puck ... gefährlich war die Situation aber leider nicht. Auf der anderen Seite stehen die Haie gut.
42.
Es geht zwar hin und her - aufs Tor schießt aber noch keiner.
41.
Noch keine Aktionen zu irgendeinem Tor im Schlussdrittel. Beide Teams stören den anderen gut.
41.
Das dritte Drittel läuft. Die Haie müssen ihre wenigen aber guten Chancen jetzt in Zählbares umwandeln und hinten weiter konzentriert zu Werke gehen. Let's go!
Mediteo erinnert Sie! Das dritte Drittel startet in knapp 5 Minuten.
ENDE 2. DRITTEL
Der Schlussabschnitt beginnt um ca. 21:12 Uhr.
Die Haie in Durchgang zwei besser. Nur einmal fehlte die Zuordnung - und Mannheim bestraft natürlich sofort. Die Gastgeber weiter mit viel Druck, das Spiel insgesamt sehr intensiv. Im letzten Drittel muss der KEC endlich den Weg zum und vor allem ins Adler-Tor finden.
40.
Keine nennenswerten Aktionen mehr - das zweite Drittel ist rum.
40.
Die letzte Minute im Mittelabschnitt läuft.
39.
Jetzt Edwards mit dem Passversuch vor das Adler-Tor. Er bleibt hängen. Dann Thuresson mit einem Kracher aus zentraler Position. Brückmann ist zur Stelle.
39.
Mannheim kombiniert sich durch die Haie-Defensive. Am Ende verpasst Bergmann am langen Pfosten über links kommend.
38.
Die Adler setzen sich wieder im Haie-Drittel fest. Den Schuss von der Blauen blockt Üffing - der heute wirklich in Sachen Einsatz gefällt.
37.
Der KEC eigentlich etwas besser im Spiel zwar ohne wirkliche eigene Chancen aber hinten eigentlich stabil - das Tor dann zur Unzeit.
35.
TOR FÜR ADLER MANNHEIM
84 Andrew Desjardins Tor Mannheim - Desjardins trifft. Die Haie-Zuordnung stimmt einmal nicht. Desjardins steht plötzlich alleine vor Pogge und trifft mit der Rückhand. Mist!
:
35.
Weiterhin relativ wenige Unterbrechungen - mit Ausnahme der Strafen. Das Spiel fließt flüssig durch ...
34.
Jetzt setzt sich Ex-Hai Bast über rechts durch. Zieht vor das Tor, wird aber von Ugbekile noch gestört und kann nicht wirklich abschließen.
34.
Durch die Überzahl haben die Mannheimer wieder etwas besser ins Spiel gefunden. Der KEC steht aber hinten gut und versucht mit schnellen Pässen nach vorne zu kommen. Doch auch die Adler stehen hinten stabil und räumen alles weg.
33.
Die Zuschauerzahl: 7.659 Fans sind in der Mannheimer Arena dabei.
32.
Dawes rutscht in Pogge, der bleibt kurz liegen, kann aber weitermachen. Nix passiert ...
32.
Larkin mit einem Hammer von der Blauen - abgefälscht. Die Haie verteidigen mit viel Elan und sind wieder komplett.
31.
Die Adler wieder komplett, die Haie wieder zu viert ...
31.
Die Haie mit 3 gegen 4 in Unterzahl ... Die ersten Schüsse werden weggeblockt.
30.
STRAFE
Jon Matsumoto Matsi muss wg. Haken runter ...
30.
Larkin tankt sich vors Haie-Tor durch. Er wird von Matsumoto gestoppt - wieder geht der Schiri-Arm hoch ...
29.
STRAFE
Alexander Oblinger Und nach nur 7 Sekunden ists schon wieder rum. Oblinger muss wegen Beinstellen runter. Wieder ärgerlich der Call. Vier gegen vier gehst weiter.
29.
STRAFE
Moritz Wirth Mannheims Wirth wandert auf die Strafbank. Powerplay Haie!
29.
Jetzt Chrobot über die rechte Seite. Er zeiht vors Tor und versucht den Puck irgendwie vorbei am Goalie zu spitzeln. Klappt nicht - auch weil er dabei gestört wird und so eine Strafe zieht ...
28.
HOWDEN! Alleine durch, alleine vor Brückmann - nach Pass von Barinka - leider kommt er an Brückmann nicht vorbei.
27.
Dann wieder die Gastgeber. Akdag zeiht ab, der Puck bleibt aber in der Haie-Defensive hängen.
26.
Die Haie jetzt mit besseren Phasen. Erst Üffing, der ordentlich Eiszeit in seiner Reihe erhält. Dann Barinka, Malla und Howden. Richtig durch kommen sie aber alle noch nicht.
25.
Thuresson stellt sich vor Brückmann auf - Ugbekile schießt von links. Der Adler Goalie hält aber.
24.
Noch mal Wirth mit einem Schlagschuss in Richtung Pogge, der nicht viel sieht aber trotzdem pariert. Auf der anderen Seite laufen die Haie knapp ins Abseits. Ein Schritt kürzer und es ist ne dicke Chance - schade.
23.
Jetzt aber wieder die Adler: Dawes an die Blaue zu Wirth - der zieht ab - der Puck fliegt vorbei.
22.
Der KEC stellt zu Beginn des Abschnitts die Mitte gut zu. Mannheim kommt noch nicht durch.
21.
Und direkt das erste Ausrufezeichen. Mo Müller mit einem schönen Pass auf Dumont, der zentral durchkommt, dann aber nicht genau genug zielt - drüber. Egal - weiter!
21.
Das zweite Drittel läuft. Mannheim in Schüssen, Bullys und auch bei geblockten Schüssen bislang besser als die Haie. Das gilt es jetzt zu ändern.
Mediteo erinnert Sie! Noch rund 5 Minuten bis zum zweiten Drittel.
ENDE 1. DRITTEL
Durchgang 2 beginnt um ca. 20:22 Uhr. Bis gleich ...
Die Mannheimer können mit ihrem ersten Drittel zufrieden sein, hatten deutlich mehr Spielanteile und ordentlich Zug zum Tor. Der Treffer fiel dann in Überzahl - nach einer zumindest undurchsichtigen Hinausstellung gegen Hai Ferraro. Dennoch muss der KEC im zweiten Drittel dringend mehr Durchschlagskraft nach vorne finden.
20.
Der ersten Durchgang ist rum. Nach der Sirene werden noch ein paar Worte zwischen Malla, Holzer, Oblinger und Melart getauscht - nix Wildes.
20.
Wieder ist es Verteidiger Korbinian Holzer, der für ordentlich Betrieb im Haie-Drittel sorgt. Aber keine große Gefahr für Pogge.
20.
Die letzte Minute im ersten Drittel läuft ...
19.
Die Adler jetzt etwas runter vom Gaspedal. Der KEC sucht aber weiterhin eine zündende Idee im Angriffsspiel.
18.
Die vierte Reihe der Haie um Malla, Chrobot und Obi versucht nach vorne etwas zur kreieren. Die Durchschlagskraft fehlt aber noch.
16.
Luis Üffing trägt den Puck nach vorne, wird aber unsanft weggeräumt ... Immerhin etwas Zeit in der Adler-Zone. AUF GEHTS HAIE!
15.
Viel Entlastung gibt es aktuell leider nicht für Justin Pogge. Die Gastgeber mittlerweile mit deutlichem Chancenplus.
14.
Der Haie-Goalie weiter unter Beschuss. Mannheim sucht mit Pässen vor das Tor den Spieler im Slot und schießt dazu aus jeder Situation.
13.
Die Haie müssen sich kurz schütteln. Mannheim spielt weiter seinen Stiefel runter. Die nächste Chance der Adler fängt Pogge sicher weg.
12.
Die Haie damit wieder komplett.
12.
TOR FÜR ADLER MANNHEIM
14 Jordan Szwarz Tor Mannheim - Szwarz: Bitter - die Adler sofort in der Aufstellung, lassen den Puck laufen - Szwarz steht im Slot und fälscht ab - 1:0 Mannheim.
:
11.
STRAFE
Landon Ferraro Ganz komische Entscheidung: Ferraro wird gelegt und muss dann auf die Strafbank - die Haie, inklusive HC Uwe Krupp schauen sich ungläubig an. 2 Minuten wg. unsportlichem Verhalten - NAJA ...
11.
Landon Ferraro kurz vor dem ersten Powerbreak mit der nächsten Haie-Chance. Lando zieht vors Tor, kann aber mit der Rückhand Brückmann im Adler-Tor nicht bezwingen. Sah trotzdem gut aus. Weiter so!
10.
Wenige Unterbrechungen bisher. Keine Strafen nötig.
9.
Weiter viel Druck aufs Haie-Tor. Wieder Korbi Holzer mit zwei Versuchen - aber nicht genau genug. Und: Pogge hat gute Sicht.
8.
Mannheims Szwarz kommt mit Speed über links. Ist auch relativ alleine und kommt zum Abschluss - Pogges Fanghand zuckt - der Puck fliegt aber vorbei.
7.
Der KEC stellt sich besser auf den Aufbau der Adler ein, stört früher und setzt den puckführenden Mannheimer unter Druck.
6.
Mannheim aktuell weiter mit mehr offensiven Spielanteilen. Plachta versucht den Bauerntrick - Pogge ist wach und zur Stelle.
5.
Auf der anderen Seite wieder die Gastgeber mit Schüssen in Richtung Haie-Tor. Die ganz große Chance ist aber auch hier noch nicht dabei.
4.
Jetzt aber die Haie: Matsumoto und Üffing spielen sich vor das Mannheimer Tor - ein gefährlicher Abschluss fehlt aber noch.
3.
Wieder die Adler: Holzer versucht es mit einem Schuss aus GANZ spitzem Winkel. Ein bisschen Gewühle vor dem Haie Tor - der Puck ist aber bei Pogge.
2.
Mannheim in den ersten beiden Minuten viel am Puck. Der KEC hält dagegen und sucht noch den Weg nach vorne.
2.
An der Bande wird auch von Beginn an geackert. Sieloff und Rendulic tauschen erste Nettigkeiten aus.
1.
Die Gastgeber direkt mit einer Möglichkeit über die linke Seite - Pogge ist aber zur Stelle.
1.
Das Spiel läuft. Die Haie treten heute in ihren weißen Jersey an. Auf gehts HAIE!
Die Spieler sind auf dem Eis - in wenigen Augenblicken geht es los ...
Namhafte Ausfälle bei den Mannheimern sind u.a Goalie Dennis Endras Verteidiger Denis Reul und Sturmtank David Wolf.
Die Aufstellung der Adler: Brückmann - Mnich / Holzer - Melart; Larkin - Lehtivuori; Akdag - Dziambor; Wirth / Plachta - Desjardins - Wohlgemuth; Bergmann - Szwarz - Dawes; Rendulic - Eisenschmid - Krämmer; Klos - Bast - Elias
Haie-Headcoach Uwe Krupp muss heute weiterhin auf Jonas Holøs, Zach Sill, Robin Van Calster und Mark Olver verzichten. Die Youngster Maxi Glötzl und Luis Üffing kehren für Alex Roach und Andrej Bires zurück in den KEC-Kader.
So gehen die Haie in den DEL-Klassiker: Pogge - Pöpperle / Edwards - Mo Müller; Ugbekile - Zerressen; Sennhenn - Sieloff; Glötzl / Uvira - Howden - Barinka; Ferraro - Matsumoto - Üffing; Thuresson - Kammerer - Dumont, Oblinger - Ma. Müller - Chrobot
Effizientes Powerplay: Die Haie sind mit einer Überzahlquote von über 28 Prozent zusammen mit Ingolstadt auf Platz 1 der PENNY DEL-Teams. Das Powerplay der Adler ist mit 22,22 Prozent auf Platz 6.
Unangenehmer Gegner: In der Saison 2020/2021 unterlag Köln gegen Mannheim in beiden Duellen (1:5 und 2:3 n.P.).
Die aktuelle Form beider Teams: Die Haie-Profis konnten in sieben Spielen sechsmal punkten und liegen aktuell mit 13 Punkten auf Platz 4 der PENNY DEL-Tabelle. Mannheim ist seit fünf Spielen ungeschlagen und belegt mit 14 Punkten aus sechs Spielen Rang 2. Uns erwartet also ein Spitzenspiel ...
Es ist der erste DEL-Klassiker zwischen Hai und Adler in der laufenden Spielzeit. Ein erstes Abtasten zwischen beiden Teams gab es allerdings schon in der Saisonvorbereitung. In der KA2 gewann der KEC mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Adler durch Tore von Sebastian Uvira und Moritz Müller bei einem Gegentreffer durch Matthias Plachta.
Herzlich willkommen im Liveticker zum Auswärtsspiel unserer Kölner Haie bei den Adlern aus Mannheim. Bully ist am heutigen Donnerstag um 19:30 Uhr.

TORE & STRAFEN