Gamecenter

26. September 2021
Logo Iserlohn Roosters
14:00
Logo Kölner Haie

LIVETICKER

Für die Haie geht's am Donnerstag mit einem Auswärtsspiel bei den Adlern aus Mannheim weiter (19:30 Uhr) und um die nächsten drei Punkte!
Die Haie gewinnen ein spektakuläres Eishockeyspiel am Seilersee! Den Haien gelingt das letzte Comeback in dieser Partie, in der das Powerplay für die Haie den Unterschied ausmacht. Ein Sieg der Moral!
64.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
91 Moritz Müller TOOOOOOOOOOOR HAIE! Der Kapitän trifft per Direktabnahme zum Sieg!
:
Thuresson und Edwards auch in dieser Überzahl mit zahlreichen Abschlüssen. Zuletzt wieder der Verteidiger, aber sein Versuch aus spitzem Winkel landet auf der Brust von Jenike.
Die Strafe hat Uvira stark gezogen. Legt sich die Scheibe vorbei, Labrie fährt den Schläger aus und holt den Haie-Angreifer von den flinken Beinen.
63.
STRAFE
Hubert Labrie Zwei Minuten wegen Beinstellens gegen Labrie.
Geblockte Schüsse auf beiden Seiten, zulätzt Acolatse bei Marcel Müllers Abschluss dazwischen.
Kammerer mit dem nächsten gefährlichen Schuss, aber knapp über die Latte.
Thuresson in den letzten Sekunden Überzahl wieder mit der Schusschance, wieder bricht sein Schläger - aber die Scheibe verfehlt knapp das Tor.
Die Scheibe läuft.
Die Roosters drehen zunächst die Partie, in der hitzigen Schlussphase kommen die Haie dann aber nochmal zurück und gleichen durch Thuressons dritten Treffer aus. Wer holt sich den Extrapunkt?
ENDE 3. DRITTEL
Aber da passiert nichts mehr - es geht in dieser irren Partie in die Overtime.
60.
Da es so schnell ging bleiben die Haie in einfacher Überzahl für die letzten 40 Sekunden.
60.
Thuresson zieht ab, sein Stock geht beim Schuss zu bruch, Ankert fälscht noch ab und die Scheibe schlägt ein.
60.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
36 Andreas Thuresson AUSGLEICH via HATTRICK! Thuresson!
:
60.
20 Sekunden verbleiben noch in doppelter Überzahl.
60.
Die letzte Minute läuft. Jenike hält einen Nachschuss fest. Thuresson ist zurück, damit nun 6-auf-3 auf dem Eis.
59.
Die Haie damit 35 Sekunden lang mit einfacher Überzahl, anschließend doppelt. Goalie ist vom Eis, daher 5-gegen-3.
59.
STRAFE
Kristopher Foucault Zwei Strafminunten wegen Stockschlags gegen Foucault.
59.
Die letzten beiden Minuten laufen. In 45 Sekunden kommt Thuresson zurück.
58.
STRAFE
Casey Bailey Befreiung Dumont, der dann in der Iserlohner Zone von den Beinen geholt wird. Zwei Strafminuten wegen Hakens. Weiter geht es 1:34 bei 4-gegen-4.
57.
Die Haie damit 17 Sekunden in doppelter Unterzahl. Eine äußerst streitbare Entscheidung.
57.
STRAFE
Andreas Thuresson Zwei Minuten gegen Thuresson wegen Stockschlags.
56.
Das wäre jetzt ein ziemlich guter Moment, um ein erster Powerplay schadlos zu überstehen. Eine erste Befreiung gelingt schon mal.
56.
STRAFE
Maximilian Kammerer Zwei Strafminuten gegen Kammerer wegen Hakens.
54.
Beide Teams nun wieder zu fünft.
54.
Die Haie jetzt bei 4-gegen-4 um die Antwort bemüht, aber aktuell ohne Glück im Abschluss oder dessen unmittelbarer Vorbereitung.
53.
Zerressens Schuss wird abgeblockt, die Scheibe fällt fast Howden auf den Schläger, aber in letztem Moment noch ein defensiver Stock dazwischen.
52.
STRAFE
Jan Luca Sennhenn Auf der anderen Seite zwei Strafminuten gegen Sennhenn wegen Behinderung.
52.
STRAFE
Taro Jentzsch Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Zwei Strafminuten gegen Jentzsch wegen unnötiger Härte.
51.
Zwei schnelle Pässe der Roosters, Foucault hatte sich an die blaue Linie fallengelassen und zieht von dort direkt ab. Ein Hai in der Nähe sorgt dabei dafür, dass Pöpperle die Scheibe zu spät sieht und den Einschlag nicht mehr verhindern kann.
51.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
98 Kristopher Foucault Foucault mit der Direktabnahme von der blauen Linie. Nun die Roosters wieder in Führung.
:
51.
Jentzsch mit dem Schuss aus kurzer Distanz unmittelbar aus dem Zweikampf heraus. Das war extrem unangenehm, aber Pöpperle antizipiert das gut und ist rechtzeitig unten.
49.
Chrobot mit der nächsten KEC-Chance. Der junge Stürmer wird freigespielt und findet sich schräg recths vor Jenike recht allein mit der Scheibe wieder, aber der Schlussmann bleibt diesmal Sieger.
48.
Das war tatsächlich die Latte, die bei Uviras Schuss im Weg war. Bitter.
47.
Uvira da mit einem starken Lauf bis neben das gegnerische Tor, von wo aus er es mit dem Schuss aus spitzem Winkel versucht, aber knapp verfehlt. Direkt danach dann Zerressen von der blauen mit dem Schuss durch den Verkehr, aber ohne Erfolg.
46.
Gute Gelegenheit für die Haie! Am Ende kommt eine Scheibe von der Bande zurück vor's Tor, Jenike verpasst und dann hat Ferraro die Chance, aber sein Schuss kommt nicht sauber durch. Die Roosters befreien sich dann auf Kosten eines Icings.
44.
Konterchance für die Roosters, aber Pöpperle ist beim Schuss aus der 3-gegen-2-Situation zur Stelle.
42.
Ganz, ganz bitteres Gegentor. Die Haie verteidigen eigentlich hervorragend gegen Foucault, aber denn übersieht Uvira bei einem Pass einen Gegenspieler, der aus idealer Position schnell abschließt. Pöpperle kann mit dem Schoner zunächst abwehren, aber Adam hat dann ganz leichtes Spiel.
42.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
90 Luke Adam Adam setzt einen Rebound aus wenigen Zentimetern über die Linie.
:
41.
Kammerer behauptet die Scheibe hinter dem Tor und legt dann ab für Dumont, aber an dessen Schuss kam Jenike wohl noch mit der Schulter ran. Fast wieder ein Auftakt nach Maß.
41.
Der Schlussabschnitt läuft, die Haie zuerst im Scheibenbesitz.
Mediteo erinnert Sie! Gleicht geht es weiter mit dem dritten Drittel.
Nach 40 Minuten führen die Haie mit 4:3 am Seilersee. Ein starkes Drittel, von dem die Gäste etwas mehr hatten. Beide Teams bleiben extrem gefährlich in eigener Überzahl, die Haie aber gerade bei gleicher Spielerzahl nun mit gewissen Vorteilen, sodass die Führung nach 40 Minuten durchaus in Ordnung geht.
ENDE 2. DRITTEL
Das dritte Drittel beginnt ca. 15:50 Uhr.
40.
14 Sekunnden vor dem Drittelende trifft erneut Thuresson per Direktabnahme. Sein Schuss wird noch beim einem Blockversuch abgefälscht und erwischt so Jenike zwischen den Beinen. Die Powerplayquote bleibt bei bemerkenswerten 100%.
40.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
36 Andreas Thuresson Toooooooooooor Haie! Wieder Tor, wieder Thuresson! Der KEC wieder vorn!
:
40.
Rund 40 Sekunden noch auf der Uhr, die Strafzeit der Gastgeber dafür aktuell gar nicht mehr. Das lässt sich offenbar auf die Schnelle nicht mehr regeln, deshalb geht es jetzt ohne Anzeige auf der Uhr weiter.
40.
Zweites Überzahlspiel für die Haie. Die letzte Minute des Mittelabschnitts bricht an. Ein erster Abschluss durch Thuresson, aber Jenike hält fest.
39.
STRAFE
Casey Bailey Sieloff fängt einen Lupfer, Bailey bringt ihn zu Fall. Zwei Minuten wegen Beinstellens.
37.
Ein Konter sorgt für den nächsten Ausgleich. Pöpperle kann den ersten Versuch von O'Connor noch abwehren, aber aus spitzem Winkel gelingt dem aufgerückten Roosters-Verteidiger der Treffer.
36.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
6 Ryan O Connor Ausgleich Iserlohn. O'Connor verwandelt seinen eigenen Rebound.
:
35.
Jetzt mal wieder etwas mehr Gefahr für die Haie, angetrieben von Nicholas Schilkey. Ein gut verteidigter Alleingang, ein verdeckter Schlenzer und dann eine Ablage für den Direktschuss von Bailey.
34.
Das Geschehen auf dem Eis zeigt auch auf den Rängen Wirkung. Im Moment auch auf Fan-Seite mehr Momentum bei den Haien.
32.
Wieder schalten die Haie gut um, Ferraro hat Platz und zieht ab, aber Jenike kann abwehren, der Rebound landet in den Füßen der Verteidiger und wird rechtzeitig geklärt.
31.
Die Haie kommen jetzt besser wesentlicher besser mit dem Forechecking der Roosters klar und können im eigenen Forecheck das Körperspiel stärker etablieren. Das eröffnet Räume - auch jetzt wieder für Barinka, dessen Schuss hängen bleibt.
29.
Powerbreak auf dem Eis. Knapp 3.500 Zuschauer sehen hier aktuell die Haie in Front, die sich diese Führung jetzt auch verdient haben.
29.
Starke Phase der Haie jetzt, die mit Howden und Ferraro zwei Mal nah dran sind, die Führung zu erhöhen.
28.
Eben noch auf der Strafbank, jetzt auf dem Scoreboard. Starke Aktion von Marcel Müller, der die Scheibe in der neutralen Zone vom Stock des Gegners spitzelt, allein auf's Tor läuft und mit seinem Schuss Jenike überwindet.
27.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
9 Marcel Müller Toooooooor Haie! Müller klaut die Scheibe, geht durch und trifft! Erneute Führung!
:
26.
Drittes Powerplay, drittes Powerplay-Tor an diesem Nachmittag. Bislang dominieren die offensiven Special Teams.
26.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
98 Kristopher Foucault Foucault verwandelt einen Nachschuss aus spitzem Winkel sehenswert. 2:2.
:
25.
STRAFE
Marcel Müller Zwei Strafminuten wegen Behinderung gegen Marcel Müller.
23.
Foucault fälscht aus kurzer Distanz einen Acolatse-Schuss ab, aber die Scheibe verfehlt das kurze Eck. Knapp.
23.
Gute Gelegenheit für die Roosters zur Antwort, aber Pöpperle mit dem starken Fanghand-Save.
22.
Sennhenn hatte abgezogen, sein Schuss wurde von einem Verteidiger verlangsamt, sodass Howden direkt vor Jenike an die Scheibe kommen, den Goalie umkurven und ins leere Tor einschieben kann.
22.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
51 Quinton Howden Toooooooooor Haie! Howden bringt den KEC aus kürzester Distanz in Führung!
:
21.
... und sofort wird es richtig gefährlich: Dumont wird nach zwei schnellen Pässen auf dem Weg zum Tor bedient, kann die Scheibe dann aber nicht entgegen der Bewegungsrichtugn des Goalies kontrolliert mitnehmen. Das wäre ein Traumstart in's Drittel gewesen.
21.
Das erste Bully im Mittelabschnitt geht an Haie.
Mediteo erinnert Sie! Gleicht geht es weiter mit dem zweiten Drittel.
Keine Überraschung: es ist eine intensive Rückkehr des fan-begleiteten Hockeys an den Seilersee. Die Gastgeber hatten den etwas besseren Start und einige gute Chancen, aber es dauerte bis zum ersten Überzahlspiel, ehe sie einen Weg vorbei am starken Haie-Goalie Pöpperle fanden. Die Haie konterten ebenfalls in Überzahl durch Thuressons drittes Saisontor. Wir freuen uns auf spannende weitere 40 Minuten!
ENDE 1. DRITTEL
Das erste Drittel ist aus. Der Mittelabschnitt beginnt ca. 14:52 Uhr.
20.
Dicke Chance nochmnal für die Roosters: erst ein SChuss aus spitzem Winkel, dann versucht es Schilkey mit dem Bauerntrick, aber Pöpperle fährt den linken Schoner gerade rechtzeit aus und verhindert den Einschlag.
19.
Icing gegen die Haie - es verbleiben noch 67 Sekunden im ersten Drittel.
18.
Ein missglückter Pass über die Bande sorgt für die Chance für Ziegler, aber Sieloff verteidigt die 1-gegen-1-Situation stark.
17.
Beide Teams nun auch wieder zu fünft auf dem Eis.
16.
Auch dieses Powerplay wird stark ausgespielt. Thuresson und Edwards rotieren, Howden nimmt dem Roosters-Goalie die Sicht, Thuresson sieht das und zieht schnell und platziert aus dem Handgelenk ab.
15.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
36 Andreas Thuresson AUSGLEICH! Thuresson mit dem Schlenzer, Jenike ohne Sicht und ohne Chance!
:
15.
Thuresson und Matsumoto zeigen sich abschlussfreudig und versuchen es schnell.
14.
Die Haie damit mit der ersten eigenen Überzahlsituation, und dies bei 4-gegen-3 mit etwas mehr Platz.
14.
STRAFE
Sena Acolatse Kurz darauf gleich die nächste Herausstellung: Acolatse erhält zwei Strafminuten wegen eines Beinstellens gegen Matsumoto.
13.
STRAFE
Sebastian Uvira ... und Sebastian Uvira auf Seiten der Haie erhalten je zwei Strafminuten wegen übertriebener Härte.
13.
STRAFE
Casey Bailey Strafzeiten gegen beide Mannschaften nach einem Gerangel vor dem Tor der Gastgeber. Casey Bailey auf Seiten der Roosters...
13.
Die Roosters hatten die Scheibe von Beginn des Überzahlspiels in der Zone der Haie kontrolliert. Nach rund 80 Sekunden fanden sie dann mit einigen schnellen Querpässen genug Raum, der Torschütze hatte dann leichtes Spiel.
13.
TOR FÜR ISERLOHN ROOSTERS
10 Taro Jentzsch Die Roosters lassen die Scheibe laufen, Jentzsch kann am Ende aus kurzer Distanz einschieben.
:
12.
Einer der jungen Stürmer erwsicht da beim Kampf um eine hüpfende Scheibe den gegnerischen Schlittschuh und muss runter. Erstes Powerplay folgt.
12.
STRAFE
Julian Chrobot Zwei Strafminuten gegen Chrobot wegen Beinstellens.
11.
Diesmal versuchen es die Roosters aus der Distanz: Schilkey mit dem Schlenzer durch eine Menge Verkehr, aber Pöpperle findet und fängt die Scheibe,
10.
Nochmla Pöpperle gegen einen freistehenden Rooster vor dem Haie-Tor! Diesmal wird Ziegler bedient und zieht sofort ab, aber erneut bringt der Haie-Goalie seine Blocker-Pad noch hinter die Scheibe. Starker Save!
9.
Beste Chance bisher: Raedeke steht ganz allein vor Pöpperle, aber der wehrt mit dem Blocker ab.
9.
Bei einem schnellen Umschalten der Haie findet Matsuomoto etwas Raum und kriegt die Scheibe, aber im letzten Moment bevor er durch ist, wird ihm die Scheibe noch geklaut.
7.
Jetzt machen es die Haie genau so: Kammer und Thuresson mit Druck auf die Verteidiger nach einer tiefgespielten Scheibe, dann landet sie überraschend bei Dumont, der nicht genug Zeit hat, um die Scheibe kontrolliert zu schießen.
6.
Die Roosters kommen in dieser Anfangsphase im Forechecking etwas besser in die Zweikämpfe und können so etwas mehr Gefahr durch offensive Scheibengewinne erzeugen.
5.
Foucault bekommt in aussichtsreicher Position die Scheibe, kann aber unter Druck keinen kräftigen Rückhandschuss abfeuern, sodass Pöpperle problemlos abwehren kann.
4.
Erster etwas längerer Scheibenbesitz der Haie in der Offensivzone. Aber noch kein gefährlicher Abschluss, zwei Pässe durch den Torraum finden keine Abnehmer.
2.
Die erste Chance des Spiels haben die Roosters: Jentzsch versucht es aus spitzem Winkel, aber Pöpperle macht unten alles dicht. Danach versucht es Riefers von der blauen Linie, aber er verfehlt das Tor nicht ganz knapp.
1.
Beide Teams nehmen in der ersten Minute gleich einmal je ein Icing, für ernsthafte Gefahr vor den Toren sorgen die folgenden Bullies aber noch nicht.
1.
Das erste Bully holt sich Cornel für die Roosters. Das Spiel läuft!
Beide Teams sind auf dem Eis, die jeweiligen Starting Six werden vorgestellt - gleich kann es also losgehen!
Alex Roach rückt damit heute für Maxi Glötzl ins Haie-Line-Up und gibt sein Saison-Debüt! Verletzt fehlen beim KEC weiterhin Luis Üffing, Robin van Calster, Mark Olver, Jonas Holøs und Zach Sill.
Und mit diesem Kader gehen die Haie in die Partie: Pöpperle - Pogge / Edwards - Mo. Müller, Ugbekile - Zerressen, Sennhenn - Sieloff, Roach / Uvira - Howden - Barinka, Ferraro - Matsuomoto - Bires, Thuresson - Kammerer - Dumont, Oblinger - Ma. Müller - Chrobot
Mit dieser Aufstellung beginnen die Gastgeber: Jenike - Weitzmann / Acolatse - Labrie, O'Connor - Ankert, Riefers - Sezemsky, Rausch / Bailey - Cornel - Whitney, Ziegler - Ewanyk - Broda, Jentzsch - Raedeke - Alanov, Schilkey - Adam - Foucault
Aus ihren ersten sechs Spielen konnten die Haie elf Punkte mitnehmen, die heutigen Gastgeber kommen auf neun Zähler. Beide Teams versuchen heute auf die Siegerstraße zurückzukehren: während die Haie den Steelers aus Bietigheim nach Penaltyschießen unterlagen, kamen die Krefeld Pinguine gegen die Roosters zu ihrem ersten Sieg.
Herzlich Willkommen beim Haie-Liveticker zum Gastspiel der Kölner Haie bei den Iserlohn Roosters am 7. Spieltag der DEL-Saison 2021-2022! In rund 15 Minuten geht es los im Eisstadion am Seilersee!
Heute treten die Haie am Seilersee gegen die Iserlohn Roosters an.

TORE & STRAFEN