Gamecenter

10. Dezember 2021
Logo Eisbären Berlin
19:30
Logo Kölner Haie

LIVETICKER

ENDE 3. DRITTEL
Am Sonntag sind wir dann auch schon in München zu Gast. Um 17:00 Uhr fällt die erste Scheibe.
Bis zum Ende nicht aufgegeben, am Ende war die Kraft sicher ein Thema. Berlin bringt das Ding knapp nach Hause. Im zweiten Drittel als wir unsere beste Phase hatten war sicher mehr drin. Am Ende ist es sogar ärgerlich hier ohne Punkte nach Hause zu fahren. Und das ohne 10!
60.
Veilleux ins leere Tor.
60.
TOR FÜR EISBÄREN BERLIN
38 Yannick Veilleux Tor für die Eisbären
:
60.
Edwards...das war die Chance, genau auf Niederberger und im Gegenzug...
60.
Edwards versuch wird ins Fangnetzt abgefälscht. Noch 35 Sekunden.
59.
Berlin vergibt 2x aufs leere Tor.
Natürlich bleibt Pogge vom Eis.
Wir nehmen das Time Out. Gute 80 Sekunden noch
59.
Uns fehlt die Kraft, das wird jetzt nur noch auf Biegen und Brechen gehen.
58.
Wir sind komplett.
57.
Mo. Müller findet Üffing mit dem Pass nicht, der hätte freien Weg gehabt. Wir spielen wieder eine sehr gute Unterzahl.
57.
Pföderl etwas kraftlos. In den Schoß von Pogge.
56.
STRAFE
Maurice Edwards Strafe gegen uns wg. Spielverzögerung.
56.
Berlin verteidigt das hier kontrolliert und gut.
55.
Berlin komplett.
55.
Barinka Schlenzer, Rebound ist da, aber keiner findet ihn.
55.
Da kommt dann doch ein Abschluss, Oblinger mit dem Schuss, genau auf Niederberger.
54.
Berlin nimmt viel Zeit von der Uhr.
54.
Berlin direkt mit dem Konter, Pogge ist Endstation. Noch gut 80 Sekunden 5 gegen 4 jetzt.
53.
Clark und Mo. Müller zurück
53.
29 Sekunden 4 gegen 3
53.
STRAFE
Nicholas B. Jensen Jetzt geht er aber! Hoher Stock gibt es gegen die Gastgeber
52.
Harter Check von Jensen an Sieloff, der Arm bleibt unten...
52.
Damit natürlich 4 gegen 4 auf dem Eis.
51.
STRAFE
Moritz Müller Beide 2 Strafminuten wg. unnötiger Härte
51.
STRAFE
Kevin Clark
51.
Bisschen Emotionen gibt es auch noch. Clark und unser Kapitän im Tete-a-tete. Beide gehen auf die Strafbank.
51.
Clark setzt sich gegen Oblinger durch, Pogge sieht die Scheibe spät, aber ist mit dem Schoner da.
51.
Olver und Chrobot gehen 2 auf 2, Chrobot zieht den Verteidiger weg, aber Olver hat die Scheibe auf der Rückhand. Niederberger ist da.
Power Break im letzten Drittel: Wir können das Tempo aus dem zweiten Drittel nicht halten. Berlin hat auch wieder zugelegt. Die Gastgeber haben die Partie gerade im Griff. Noch ist genug Zeit und es ist nur 1 Tor.
49.
Ellis teilt hart gegen Steck aus. Berlin ist jetzt näher am 3:1 als wir am Ausgleich.
48.
Hördler mit dem Schuss, van Calster mit dem Block.
47.
Matsumoto versucht es allein gegen alle, alle sind aber immer einer zu viel.
46.
Zengerle im 2 auf 1, schießt selbst, rutscht Pogge wieder durch, wieder vorbei.
46.
Druckphase der Noebels Reihe, Noebels durch den Slot ohne Abnehmer. Am Ende Jensen mit dem Schuss, kein Rebound! Pföderl wäre da gewesen
45.
Über Barinka und Matsumoto läuft die Scheibe zu Edwards, der Abschluss knapp vorbei.
44.
Oblinger aus der neutralen Zone, auf Niederberger. Hält er sicher, gibt aber ein Bully vor ihm. Mehr kann Obi da nicht gewollt haben.
44.
Fiore von rechts in die Fanghand von Pogge.
43.
Sieloff mit einem schönen Check gegen Veilleux.
42.
Nielsen von der Bank kommend, bedient Clark, Pogge ist dran und die Scheibe trudelt hinter ihm am Pfosten vorbei.
42.
Das bleibt aber die einzige Chance. Berlin wieder komplett.
41.
Und da war es fast.... 3 auf 2, Dumont bedient Kammerer, Niederberger kann nicht festhalten, aber liegt am Ende auf der Scheibe.
41.
Die Partie läuft wieder.
Wir haben noch 75 Sekunden Powerplay. Ausgleich jetzt!
20:19 Schüsse, 23:16 Bullys, die Eisbären führen weiterhin (knapp) in allen Statistiken.
ENDE 2. DRITTEL
Mediteo erinnert Sie! Ca. 21:10 Uhr geht es weiter mit dem 3. Drittel
Ärgerlich! Wir hätten hier den Ausgleich sicherlich mehr als verdient. Auch eine Führung wäre möglich. Stattdessen laufen wir einem Rückstand hinterher. Noch alles drin, aber ob die Kraft noch lang genug hält?
40.
Wir haben zu Beginn des letzten Drittels noch 75 Sekunden, denn hier passiert nichts mehr.
40.
STRAFE
Frans Nielsen Strafe gegen die Eisbären wg. Beinstellens.
39.
Wir sind nicht schnell genug zurück und Zengerle hat zu viel Platz. Pogge rutscht die Scheibe dann unterm Arm durch.
39.
TOR FÜR EISBÄREN BERLIN
9 Mark Zengerle Tor für die Eisbären
:
38.
White zieht den Schuss am Verteidiger aber auch am Tor vorbei.
38.
Wir sind zu viert
38.
4 Sekunden mit 2 Mann weniger, dann ist Roach zurück.
38.
STRAFE
Jon Matsumoto Bankstrafe gegen uns wg. zu vieler Spieler auf dem Eis. Matsumoto sitzt ab
38.
Kammerer mit dem nächsten Abschluss für uns mit einem Mann weniger.
37.
Olver geht dazwischen Niederberger zögert, macht dann die Linie aber dicht.
37.
Berlin kombiniert sich schnell ins Drittel und White versucht es auf die kurze Ecke, Pogge ist da.
36.
STRAFE
Alex Roach Strafe gegen uns wg. unk. Körperangriffs
36.
Steck mit dem Schuss, hatte van Calster dabei, aber nimmt den Schuss selbst, Niederberger mit der Schulter dran.
35.
Schöne Kombination Matsumoto und Ferraro, Barinka steht knapp im Abseits.
34.
Fehler bei uns in der Verteidigung, Jensen am Ende der Kombination frei, aber Pogge zeigt das er auch noch da ist.
34.
Kammerer hinten gut gegen Zengerle, dann vorne mit dem Abschluss. Niederberger ohne Probleme.
33.
Starker Block von Sieloff! Das ist die erste Drangphase der Gastgeber in diesem Drittel. Sie endet mit einem Icing von uns.
32.
Noebels bekommt die Scheibe in guter Position, rutscht aber weg und kommt nicht zum Abschluss.
32.
Üffing von der blauen Linie mit dem Test für Niederberger, der schaut da nochmal nach ob er die Scheibe sicher hat.
31.
Und direkt mal ein Angriff über Nielsen, verzieht knapp, war Pogge evtl. noch dran.
31.
Berlin komplett
30.
Dieses Mal das genau andere Bild. Wir kommen kaum in die Formation. Gut verteidigt von den Gastgebern.
29.
Pogge knapp an der Strafe am Trapez vorbei und Wiederer kann den Ausflug fast nutzen. Glück gehabt.
29.
STRAFE
Nicholas B. Jensen Strafe gegen Berlin wg. Hakens.
Power Break im zweiten Drittel: Wir sind am Drücker und jetzt mit erneutem Powerplay, es gab gerade noch eine Strafe. Hätte auch einen Penalty geben können. Nachlegen jetzt!
28.
Die Eisbären komplett. Sind die ganzen 2 Minuten nicht aus dem eigenen Drittel gekommen.
28.
Mo. Müller mit der nächsten Fackel, knapp vorbei. Starkes Powerplay!
27.
Olver verzieht am langen Pfosten vorbei.
26.
Howden mit dem Schlenzer von der blauen Linie, zwei Mal. Beide Male Niederberger dran.
26.
STRAFE
Eric Mik Strafe gegen die Eisbären wg. Kniechecks
26.
Oblinger mit der langen Scheibe auf Barinka und dem verspringt der Puck bei der Annahme.
24.
Mo. Müller hinten ganz stark, bringt Barinka ins Spiel und der bedient Matsumoto. Dem springt die Scheibe am Ende weg.
23.
Wiederer macht sich im Slot breit und fälscht einen Wissmannschuss ab, knapp vorbei.
23.
Nächster Angriff, Howden scheitert an Niederberger und am Ende bringen die Eisbären die Scheibe mit vereinten Kräften weg.
22.
Chrobot bringt die Scheibe rein, Mo. Müller ist dran und dann vermutlich noch Noebels der sie ins eigene Netz drückt.
22.
TOOOOR FÜR DIE HAIE!
91 Moritz Müller TOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE!!!!
:
22.
Pföderl bringt die Scheibe rein und Veilleux scheitert knapp an Pogge.
21.
Der Linesman bringt Matsumoto ins Spiel, der ist durch, aber wieder macht Niederberger die Chance zu nichte.
21.
Die Eisbären sofort mit einem 3 auf 1 Konter, White schließt ab, aber da war noch eine Kelle dazwischen und die Scheibe geht hoch weg.
21.
Alles steht bereit und die Scheibe ist wieder im Spiel.
12:6 Schüsse und 10:5 Bullys zu Gunsten der Berliner nach 20 Minuten.
ENDE 1. DRITTEL
Mediteo erinnert Sie! Ca. 20:17 Uhr geht es weiter mit dem 2. Drittel
Die Eisbären führen nach den ersten zwanzig Minuten mit 1:0. Viel mehr hatte die Partie auch nicht zu bieten. Der Ausgleich wäre auf das Drittel gesehen nicht unverdient gewesen. Es fehlte etwas das Glück. Noch 40 Minuten Zeit das Ergebnis zu korrigieren.
20.
Es passiert nichts mehr.
19.
Matsumoto mit der Ablage auf Sieloff, Mo fälscht ab, knapp vorbei.
19.
Berlin jetzt mal mit einer Druckphase, aber daraus entsteht nichts, weil wir es gut außen halten.
18.
Jensen bekommt die Scheibe von J. Müller aufgelegt, zieht direkt ab, Fanghand Pogge
17.
Warum wir das schreiben können? Weil aktuell vor den Toren nicht viel bis gar nichts passiert.
16.
Wir nehmen das aber gut an, Roach mit schönem Open Ice Hit an Wiederer.
15.
Die Eisbären fahren die Checks jetzt etwas konsequenter zu Ende.
14.
Jensen mit dem nächsten Test, Pogges Schoner wieder dran.
14.
Wiederer versucht den Bauerntrick, aber bekommt nicht genug Richtung auf die Scheibe.
13.
Ellis durch den Verkehr, Pogge sieht die Scheibe sehr spät und kommt noch hinter die Scheibe. Den Rebound räumen wir weg.
12.
Zengerle von der rechten Seite, bringt die Scheibe aufs Tor, Pogge mit dem Schoner da.
12.
Oblinger erkämpft sich die Scheibe in der eigenen Zone, geht selbst nach vorne und prüft dann noch die Fanghand von Niederberger.
11.
Olver lässt sich etwas viel Zeit und bekommt die Scheibe noch von der Kelle gespitzelt, Mo haut dann im Nachgang leider drüber. Da war er etwas überrascht.
Power Break im ersten Drittel: Die Eisbären Führung geht sicher auf Grund der Spielanteile in Ordnung, aber wir hätten mit etwas mehr Fortune auch den Ausgleich erzielen können. Bisher ein ordentlicher Start von uns in die Partie.
10.
Die Scheibe kommt komisch aus der Bande, Steck mit der Kelle gerade noch da.
9.
Fiore fällt hinter unserem Tor, der Arm der Refs bleibt unten.
8.
Chrobot gewinnt das Rennen um die Scheibe, legt den Puck an den Pfosten, Kammerer rückt nach, scheitert aber an Niederberger.
8.
Clark zieht den Schuss an Sieloff vorbei, Pogge macht unten alles dicht.
7.
van Calster zieht von links rein, versucht den Schuss, wird aber direkt geblockt. Im Nachgang prüft Bartuli Niederberger, der schluckt den Schuss sicher weg.
6.
Wissmann, in seinem 300. DEL Spiel, mit dem Schuss, Pogge mit dem Schoner da.
5.
Olver sucht einen Abnehmer für den Schuss im hohen Slot, findet aber keinen. Die Scheibe rutscht komplett raus.
4.
Noebels gewinnt die Scheibe in der Rundung, bedient Nielsen und der zieht direkt ab. Frühe Führung der Gastgeber.
4.
TOR FÜR EISBÄREN BERLIN
51 Frans Nielsen Tor für die Eisbären
:
3.
Wiederer bringt die Scheibe rein, Oblinger mit der Kelle dazwischen.
2.
Die 5 Verteidiger rotiert Uwe, so wie es gerade aussieht durch.
1.
Auf der anderen Seite J. Müller mit dem ersten Schuss, geht aber deutlich vorbei.
1.
Barinka fängt die Scheibe ab, bedient Ferraro, aber der bekommt die Scheibe nicht passend zum Schuss auf die Kelle.
1.
Die Partie ist angepfiffen, die Gastgeber in schwarz, wir in weiß.
Die Starting Six: Niederberger, Wissmann, J. Müller, Clark, Nielsen, White - Pogge, Edwards, Mo. Müller, Barinka, Matsumoto, Ferraro
Die Schiedsrichter heute sind Rohatsch(7) und Köttsdorfer(23), die Linesmen Höfer(55) und Gerth(96)
Die Aufstellung unserer Haie

Goalies: Pogge - Pöpperle
Verteidigung: Edwards, Mo. Müller- Roach, Sieloff- Oblinger
Angriff: Ferraro, Matsumoto, Barinka - Kammerer, Olver, Chrobot - Üffing, Howden, Dumont - Bartuli, van Calster, Steck
Mit Pascal Steck und Robin van Calster haben wir heute 2 Spieler mit Ihrem DEL-Debüt. Dazu kommt mit Bartuli ein Spieler zurück, der zu Beginn der vergangenen Saison seine ersten Schritte in der DEL für uns gemacht hat.
Uns fehlen heute
Holøs
Ugbekile
Zerressen
Sennhenn
Uvira
Sill
Thuresson
Ma. Müller
Bires
Glötzl
Kommen wir zum unerfreulichen. Um das Ausmaß mal bewusst zu machen, heute mal untereinander.
In den Special Teams lassen wir die Eisbären aktuell in beiden Disziplinen hinter uns. In Überzahl sind wir auf 2 und die Gastgeber auf 14, in Unterzahl stehen die Positionen 7 und 9.
Das erste Spiel in dieser Saison haben wir in Berlin Mitte Oktober mit 3:5 verloren.
Die Aufstellung der Eisbären

Goalies: Niederberger - Ancicka
Verteidigung: Wissmann, J. Müller - Jensen, Hördler - Ellis, Mik - Geibel
Angriff: Veilleux, Pföderl, Noebels - Clark, Nielsen, White - Fiore, Zengerle, Despres - Baßler, Wiederer, Streu
Ansonsten steht Coach Aubin der volle Kader zur Verfügung. So das ex-Hai Després heute sogar im Sturm aufgeboten wird.
Verzichten muss der amtierende Meister auf seine beiden ersten Center: Byron und Boychuk. Dazu fehlt heute noch der junge Roßmy.
Die Eisbären zuletzt mit einem Sieg in Schwenningen, davor allerdings mit zwei Niederlagen hier in der Mercedes-Benz-Arena.
Einen schönen guten Abend aus der Bundeshauptstadt. Wir sind zu Gast bei den Eisbären. Oder wie es in der Tabelle steht: Der Vierte empfängt den Fünften.

TORE & STRAFEN