Mannheim

Author: 
City Press GmbH
Freitag, 16. Dezember 2016

KEC muss sich in Mannheim geschlagen geben

Die Kölner Haie unterliegen am Freitagabend mit 2:4 bei den Adlern aus Mannheim. 

Im ersten der beiden Eishockey-Klassiker des Wochenendes verloren die Haie trotz zweimaliger Führung in Mannheim. "Wir hatten ausreichend Chancen, um hier zu punkten. Doch um eine starke Mannschaft wie die Adler zu schlagen, müssen wir diese Möglichkeiten auch nutzen. Es war ein Spiel, in dem das Momentum hin und her wog. Mannheim hat unsere Fehler immer zur rechten Zeit genutzt und bestraft", erklärte KEC-Cheftrainer Cory Clouston nach der Partie.

Die Haie starteten gut ins erste Drittel und gingen in der siebten Minute verdient durch T.J. Mulock in Führung. Er schoss nach gutem Forecheck von der rechten Seite ein. Dann hatte Philip Gogulla die große Chance, für den KEC zu erhöhen, scheiterte aber nach tollem Solo an Mannheims Keeper Dennis Endras (13.). Einen Fehler im eigenen Drittel der Haie, nutzten die Adler dann durch Luke Adam zum Ausgleich (15.). In der 16. Minute sprang Dane Byers dann für seinen Teamkameraden ein. Christian Ehrhoff war von David Wolf hart angegangen worden, Byers stellte den Mannheimer zum Fauskampf, doch der kniff (16.). Mit 1:1 ging es in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt mussten die Haie zunächst eine Unterzahl überstehen. SIe taten dies und trafen kurze Zeit später zur erneuten Führung. Patrick Hager verwertete einen Pass von Philip Gogulla von hinter dem Tor freistehend aus dem Slot zum 1:2 (24.). Doch das Momentum wollte nicht bei den Haie bleiben. Nur eine Minute später überwand Jamie Tardiff KEC-Goalie Gustaf Wesslau am kurzen Pfosten zum 2:2 (25.). Der Pausenstand – auch weil die Haie eine doppelte Überzahl nicht nutzen konnten.

Im Schlussdrittel erwischten dann die Gastgeber den besseren Start. Bereits nach 18 Sekunden schlug erneut Luke Adam zu – 3:2 (41.). Die erste Mannheimer Führung wurde von den Adlern dann clever verwaltet. Die Haie rannten an, Mannheim konzentriete sich aufs Konterspiel. In der 57. Minute hatte Patrick Hager dann die große Möglichkeit zum Ausgleich: Er umkurvte Endras, doch die Scheibe landete nur am Pfosten. Das 4:2 erzielte Carlo Colaiacovo ins von Wesslau zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassene Tor, nachdem zuvor ein klares Icing der Adler nicht abgepfiffen wurde (60.)

Weiter geht es für den KEC am kommenden Sonntag mit dem Heim-Derby gegen die Düsseldorfer EG. Spielbeginn in der LANXESS arena ist dann um 16:45 Uhr. Die Haie rechnen mit über 18.000 Zuschauern.

Foto: City Press GmbH

 

ANZEIGE

Weitere Meldungen

Freitag, 13. Oktober 2017

Haie heute in Schwenningen! Frühbucher-Aktion läuft!

Am heutigen Sonntag treten die Haie in Schwenningen an. Karten ab €...

Freitag, 13. Oktober 2017

Overtime-Sieg! Haie schlagen DEG im 216. Derby!

Die Kölner Haie schlagen die Düsseldorfer EG in der Verlängerung mit 3:2...

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Frühbucher-Aktion startet am 13.10.

Karten ab € 8 für das Heimspiel am 18.01.2018 gegen Schwenningen erhältlich!...

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Haie-Kids-Club zu Gast beim FC!

Der Monat Oktober steht ganz im Zeichen der Kooperation zwischen den Kids-Clubs...

Dienstag, 10. Oktober 2017

KEC vs. DEG: Derby-Day am Freitag!

+++ Die Kölner Haie empfangen die Düsseldorfer EG +++ BRINGS tritt vor...