Viklund

Author: 
Kai Tiegelkamp
Donnerstag, 11. Oktober 2018

Heimspiel-Wochenende: Gegen Iserlohn und Mannheim!

Für die Kölner Haie stehen zwei Heimspiele auf dem Programm: Am Freitag sind die Iserlohn Roosters zu Gast in der LANXESS arena. Am Sonntag steigt der DEL-Klassiker gegen die Adler aus Mannheim. Tickets sind über alle Kanäle erhältlich.

Hinter dem KEC liegen aufregende Tage. Der guten Leistung aus dem NHL-Game gegen Edmonton (3:4 n.V.) ließ das Team von Cheftrainer Peter Draisaitl ein Sechs-Punkte-Wochenende mit Siegen in Nürnberg (3:2) und gegen Schwenningen (3:1) folgen. Diesen Rückenwind wollen die Haie nun auch am kommenden Wochenende nutzen. Dann stehen die beiden Heimspiele gegen Iserlohn (Freita, 12.10.2018, 19:30 Uhr) und Mannheim (14.10.2018, 14:00 Uhr) auf dem Programm.

Hier geht's direkt in den Ticket-Onlineshop!

Auch nach einer Spielzeit, in der mit Platz acht, das Saisonziel, erste Playoffrunde, erreicht wurde, war der Umbruch bei Freitag-Gegner Iserlohn im vergangenen Sommer groß. Zwölf Spieler verließen Iserlohn, elf neue Akteure wurden an den Seilersee gelotst. Darunter mit Jon Matsumoto der Playoff-MVP vom amtierenden Meister aus München. Ein Ausrufezeichen, das auch liefern muss und dies in den ersten Saison-Spielen schon ordentlich tut: 15 Scorerpunkte (6 Tore, 9 Vorlagen) stehen für Matsumoto schon zu Buche. Acht Treffer und sechs Assists steuerte Iserlohns zweiter Topstürmer, Anthony Camara bereits bei. In neun Partien holten die Roosters vier Siege und mussten fünf Mal als Verlierer das Eis verlassen.

Am Sonntag steigt dann der ewig junge DEL-Klassiker gegen die Adler aus Mannheim. Bereits in der Vorbereitung gab ein Duell zwischen den beiden Traditionsklubs. Der KEC siegte im 5:1 im Haie-Zentrum gegen die seit dieser Saison von Pavel Gross trainierten Adler. Am Sonntag geht es jetzt um wichtige Zähler im DEL-Tableau.

Haie-Trainer Peter Draisaitl muss in diesen Duellen auf Fabio Pfohl verzichten. Der Stürmer zog sich gegen Schwenningen eine muskuläre Verletzung im Oberschenkel zu, fällt zwei bis drei Wochen aus und gesellt sich damit zu den verletzten Spielern Frederik Tiffels und Marcel Müller. Stürmer Kai Hospelt und Verteidiger Alexander Sulzer stehen dem KEC hingegen wieder zur Verfügung.

"Natürlich wird die Entwicklung unserer Truppe durch die Verletzungen wieder etwas gebremst. Ingsesamt sehen wir aber, dass die Automatismen im Team langsam greifen", erklärt Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl. Angeprochen auf die beiden kommenden Gegner erwartet der Haie-Coach "interessante und intensive Spiele."

Hinweis für alles Fans mit Haie-Dauerkarte: Fabio Pfohl schreibt am Freitag von 18:30 bis 19:00 Uhr Autogramme im Dauerkartenklub.

Foto: Kai Tiegelkamp

Weitere Meldungen

Mittwoch, 19. Juni 2019

Die Haie trauern um "Winni" Weiß

Die Kölner Haie trauern um Winfried Weiß. Der langjährige Zeitnehmer des KEC...

Freitag, 14. Juni 2019

Co-Trainer und Mentalcoach verstärken die Haie

Ron Pasco komplettiert in der kommenden Saison das Trainerteam um Chefcoach Mike...

Mittwoch, 12. Juni 2019

Große Ehre für Münchens Wolf

Der langjährige Red-Bull-Kapitän wurde bei den „2019 Fenix Outdoor E.H.C. Hockey Awards“...

Mittwoch, 12. Juni 2019

Wir brauchen Eure Meinung!

+++ Jetzt an Meinungsumfrage teilnehmen und neues Haie-Trikot gewinnen +++ Haie-Fans aufgepasst:...

Freitag, 07. Juni 2019

Große Verlosung unter allen Dauerkarten-Inhabern

Die Vorfreude auf die Saison 2019/2020 steigt - und wir versüßen Euch...