Samstag, 11. Januar 2020

Zuhause punkten: Nächste Chance Berlin!

  • Nach vier Heimniederlagen in Folge soll gegen die Eisbären ein Sieg her

  • Mike Stewart: „Ich will über 60 Minuten Haie-Hockey sehen“

Nach dem Auswärtsspiel in München geht’s für die Haie mit dem nächsten Heimspiel-Kracher weiter. Und auf ihre Fans kann sich die Mannschaft weiter verlassen: Für die Partie gegen die Eisbären Berlin am Sonntag (14 Uhr) sind bereits mehr als 16.000 Karten verkauft. Kurzentschlossene können im Online-Ticketshop weiterhin Tickets für Sonntag erwerben.

Mit den Eisbären kommt ein weiteres Team aus den Top-4 der Tabelle in die LANXESS arena. Es wartet also ein harter Brocken. Das weiß auch Mike Stewart. "Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie rauskommt wie die Feuerwehr. Gerade, wenn wir zu Hause spielen", sagt der Haie-Chefcoach. "Ich will über 60 Minuten Haie-Hockey sehen. In den letzten zwei Heimspiele haben wir einfach nicht genug investiert." Tatsächlich ist gegen Berlin voller Einsatz gefragt, denn die Gäste gewannen drei der letzten vier Partien in Köln. In der laufenden Saison konnten die Eisbären sowie die Haie jeweils Partie nach Verlängerung für sich entscheiden. "Das waren zwei ganz enge Spiele", erinnert sich Stewart an die beiden Duelle in der Hauptstadt.

Zurück in die Erfolgsspur
"Wir haben in dieser Saison schon bewiesen, dass wir konstant punkten können. Da will ich mit der Mannschaft wieder hin", so Stewart. Und die Chance bietet sich gegen Berlin. Denn die Hauptstädter gehören nicht zu den auswärtsstärksten Teams der Liga – in diesem Ranking findet sich die Mannschaft von Chefcoach Serge Aubin lediglich auf Rang neun wieder. Aufpassen sollte die Haie-Defensive allerdings vor allem auf Marcel Noebels. Der in Tönisvorst geboren Angreifer ist nicht nur aktueller Top-Scorer seines Teams, sondern auch auf dem Weg zu einem persönlichen Career-High. In 34 Spielen erzielte der Center 30 Punkte – nur fünf Punkte fehlen ihm noch um seine Bestmarke von 34 Punkten (2018/2019) zu knacken. Schon jetzt verbucht der 27-Jährige 16 Treffer und 14 Assists. Zudem wurde mit Justin Pogge ein neuer Torwart nachverpflichtet. Kein unbekanntes Gesicht für eingefleischte Haie-Fans: Der Kanadier stand schon im Rahmen des Köln Cup im gegnerischen Tor – damals noch für Rögle BK.

Nur fünf Tage nach Berlin wartet bereits das nächste Heimspiel auf die Haie-Fans. Am Freitag, 17.01.(19:30 Uhr) kommen die Augsburger Panther in die LANXESS arena. Tickets für die Partie gibt’s u.a. im Online-Ticketshop.

Foto: DEL-Photosharig / Schäfer

 

Weitere Meldungen

Freitag, 21. Februar 2020

1:2 nach Overtime – Haie holen einen Punkt in Bremerhaven

Der KEC zeigt bei den Fischtown Pinguins ein ordentliches Auswärtsspiel Am Dienstag...

Donnerstag, 20. Februar 2020

HAIEstore Öffnungszeiten während Karneval

Liebe Haie-Fans! Ab Weiberfastnacht (20.02.) bleibt der HAIEstore in der Gummersbacher Straße...

Mittwoch, 19. Februar 2020

Knappe 1:2-Niederlage in Ingolstadt

Auch im 16. Anlauf in Folge bleiben die Haie ohne Sieg Am...

Dienstag, 18. Februar 2020

Haie Roadtrip nach Ingolstadt und Bremerhaven

Für den KEC stehen am 46. und 47. Spieltag zwei Auswärtspartien an...

Dienstag, 18. Februar 2020

Kölner Haie richten das DEL WINTER GAME 2021 aus!

Am 09. Januar 2021 stehen sich die Kölner Haie und die Adler...