Mittwoch, 26. Februar 2020

Uwe Krupp: „Ich möchte hier eine neue Erfolgsgeschichte schreiben“

  • Uwe Krupp ist seit Dienstag neuer Cheftrainer der Kölner Haie. Im Interview äußert sich der gebürtige Kölner über den besonderen Reiz dieser Aufgabe.

Uwe, am Dienstagmorgen bist du als neuer Haie-Chefcoach vorgestellt worden. Am Abend gewinnt deine Mannschaft dann nach einer langen Niederlagenserie mit 5:0 gegen Wolfsburg. Was hast du mit den Jungs gemacht?

Uwe Krupp: "Ehrlich gesagt nicht viel. Es war ja kaum Zeit, um tiefer in die Analyse zu gehen. Taktisch habe ich aber schon versucht 1-2 Dinge zu verändern. Wichtig war es aber vor allem, den Jungs etwas den Druck zu nehmen und wieder Spaß am Eishockey zu haben.

So einfach ist das?
"Einige Dinge im Profisport sind einfach schwer zu greifen. Fakt ist, die Jungs haben im Spiel gegen Wolfsburg vieles richtig gemacht. Das ist aber in erster Linie ihr Verdienst – und der meines Vorgängers Mike Stewart."

Erzähl uns doch mal, wann und wie die Entscheidung bei dir gereift ist, diese Aufgabe hier in Köln anzunehmen.
"Das ging dann doch alles überraschend schnell über die Bühne. Am Samstag haben wir erstmals Kontakt aufgenommen und Sonntagabend waren dann eigentlich schon alle Formalitäten geregelt. Und jetzt bin ich wieder hier."

Du bist in Köln geboren, hast mit dem KEC als Spieler zwei Meisterschaften gefeiert und auch als Trainer von 2011-2014 bereits hier gearbeitet. Die Haie sind sicher kein normaler Eishockey-Standort für dich, oder?
"Nein, sicher nicht. Ich freu’ mich wirklich wieder hier zu sein. Es ist für mich eine große Ehre und eine Auszeichnung, erneut für diesen Klub arbeiten zu dürfen. Als gebürtiger Kölner sind die Haie schon etwas ganz Besonderes für mich. Als sich die Chance bot, musste ich nicht lange nachdenken."

Du hast dir jetzt bereits einen ersten Eindruck von der Mannschaft machen können. Was hast du gesehen?
"Ich habe eine sehr willige Mannschaft gesehen, der aber auch die Verunsicherung nach einer langen Niederlagenserie deutlich anzumerken war. Einige Spieler kenne ich ja noch aus meiner ersten Trainerstation hier in Köln oder aus den Auswahlmannschaften, die ich trainiert habe. Über die anderen Spieler werde ich mir in den nächsten Tagen und Wochen dann noch ein genaueres Bild machen."

Inwieweit ist denn gerade in einer schlechten Phase, in der sich die Haie seit Anfang 2020 befunden haben, der Psychologe Krupp gefordert?
"Das ist ein ganz wichtiger Aspekt unserer täglichen Arbeit. Der Kopf macht einen großen Anteil am Erfolg oder Misserfolg einer Mannschaft aus. Deshalb ist es wichtig, die Mannschaft psychisch in einem stabilen Zustand zu haben. Aber das trifft auf jede Phase, die eine Mannschaft im Laufe einer Saison durchlebt, zu."

Wie sehen deine Ziele für diese Saison aus und worauf können sich die Haie-Fans künftig einstellen?
"Wir wollen die Saison jetzt anständig zu Ende spielen. Mein Ziel ist es, künftig eine funktionierende Mannschaft auf das Eis zu stellen, die ihre Spiele wieder gewinnt. Wir sind die Kölner Haie. Wir haben immer noch einen guten Namen und dem will ich gerecht werden. Ich bin nicht nach Köln gekommen, um hier eine Mannschaft zu verwalten, sondern ich möchte hier zusammen mit dem Team eine neue Erfolgsgeschichte schreiben."

Foto: DEL-Photosharing / Schäfer

 

Weitere Meldungen

Dienstag, 07. April 2020

Haie-Podcast geht online: Erste Folge jetzt anhören!

Mit dem "Kölner Haie Podcast" startet der Club über Spotify und SoundCloud...

Montag, 06. April 2020

Merbeck Gebäudereinigung wird Premium-Partner der Kölner Haie

Das Kölner Unternehmen weitet seine bestehende KEC-Partnerschaft zur kommenden Saison noch aus...

Samstag, 04. April 2020

Moritz Müller gründet Plattform, um lokale Unternehmen zu unterstützen

Mit der von ihm initiierten Plattform localoos.de will der Haie-Kapitän lokale Händler...

Freitag, 03. April 2020

Nur noch bis Samstag: Game-Worn-Trikots ersteigern!

Fans und Sammler haben nur noch bis Samstag, den 04. April 2020,...

Donnerstag, 02. April 2020

Hervorragende Nachwuchsarbeit: Fünf Sterne für den KEC

Im Rahmen des "Fünf-Sterne-Nachwuchskonzeptes" des DEB und der DEL erhält der KEC...