Testspiel gegen Krefeld am 15. Februar kann nicht im Eisstadion an der Lentstraße stattfinden

SAMSTAG, 02. FEBRUAR 2002

Das für Freitag, den 15. Februar 2002, 19.30 Uhr, vorgesehene Testspiel zwischen den Kölner Haien und dem DEL-Konkurrenten Krefeld Pinguine kann nicht – wie vorgesehen – im Eisstadion an der Lentstraße stattfinden. Die Geschäftsführung der Kölner Haie hat sich am Wochenende gegen eine Durchführung an der früheren Austragungsstätte der KEC-Heimspiele entschieden.


Hintergrund sind die aus Sicht der Kölner Haie unverhältnismäßig hohen Sicherheitsauflagen durch die Bauaufsicht der Stadt Köln, die eine Durchführung der Veranstaltung in der Lentstraße nur noch mit unzumutbar hohen Kosten für Organisation und Sicherheitspersonal zugelassen hätten. So verlangte die Bauaufsicht der Stadt Köln zur Erfüllung der Auflagen unter anderem eine Verdopplung des Security-Personals gegenüber dem ausverkauften Abschiedsspiel für Peppi Heiss im vergangenen November – und das ungeachtet der Tatsache, dass höchstens die Hälfte an Besuchern erwartet worden wäre. Darüber hinaus sollte der Zugang zum Stehplatz streng reglementiert und ein Wechseln der Stehplatzbereiche während der Veranstaltung kategorisch untersagt werden.


Die Kölner Haie bedauern sehr, dass unter diesen Umständen und trotz der engagierten Vermittlungsbemühungen durch die Kölner Sportstätten GmbH eine Absage an den Spielort Lentstraße unumgänglich war. Geschäftsführer Holger Rathke: „Es ist schade, dass wir dem von vielen Fans geäußerten Wunsch, mal wieder ein Spiel an der Lentstraße auszutragen, nun doch nicht nachkommen können. Aber die mit den Auflagen verbundenen Kosten standen in keinem Verhältnis mehr. Die Stadt Köln darf sich allerdings nicht wundern, wenn unter diesen Voraussetzungen niemand mehr eine öffentliche Veranstaltung an der Lentstraße durchführt.“


Das Testspiel wird nun stattdessen – und auf Wunsch der Sportlichen Leitung beider Teams – zu gleicher Zeit im Trainingszentrum der Kölner Haie, Gummersbacher Straße 4, Köln-Deutz, stattfinden. Die bislang für das Spiel verkauften Eintrittskarten (ca. 500) behalten ihre Gültigkeit. Selbstverständlich können Tickets für die Lentstraße gegen Kostenerstattung auch zurückgegeben werden. Die Kölner Haie bedauern, dass aus Kapazitätsgründen keine weiteren Tickets für das Testspiel mehr verkauft werden können.