"Superjeile Zick" in der Kölnarena: Haie gewinnen Derby 3:1

DIENSTAG, 27. FEBRUAR 2001







Drei Punkte gegen die DEG: MVP Corey Millen
Im 146. rheinischen Derby zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG blieben am Karnevalsdienstag alle Punkte in Köln: Mit 3:1 (1:1; 1:0; 1:0) setzte sich „Alaaf“ gegen „Helau“ durch und bescherte den 18.525 Fans in der ausverkauften Kölnarena, wenn sie denn Anhänger des KEC waren, zum Ausklang der närrischen Tage noch einmal eine „superjeile Zick“.


Den Auftakt zur größten Karnevalsparty Kölns bildeten „Brings“, die mit ihrem Riesen-Hit die Arena bereits vor dem ersten Bully zum Kochen brachten. Das Spiel selbst begann dagegen eher zäh und zerfahren, zeigte jedoch von Beginn an unter welchem Motto die Begegnung stehen sollte: Technische Kabinettstückchen suchte man vergebens, stattdessen wurde verbissen um jeden Zentimeter Eis gekämpft.


Die Gäste aus der Landeshauptstadt mit dem etwas besseren Start: Knapp 16 Minuten waren gespielt als Till Feser einen der wenigen Torschüsse unhaltbar für Peppi Heiss ins Kölner Tor abfälschen konnte.


Für die Haie war an diesem Abend die Millen-Reihe für die Tore zuständig. Nur zwei Minuten später fast eine Kopie des Düsseldorfer Führungstreffers: Tomas Forslund fälschte einen Schlagschuss von Nationalverteidiger Mirko Lüdemann zum Ausgleich ab, es stand 1:1.


Auch im zweiten Drittel hatten die Haie etwas mehr Spielanteile, doch meistens fuhr man sich in der dicht gestaffelten Defensive der DEG fest, die mit „Mann und Maus“ ihre eigene blaue Linie verteidigten und keinen geordneten Spielaufbau zuließen.








Szene aus dem 1.Saisonderby
In der 34.Minute wurden die Angriffsbemühungen des KEC dann doch endlich belohnt: Corey Millen umkurvte den Kasten von Andrei Trefilov und spielte einen wunderschönen Pass auf Bruno Zarrillo, der seinen Schläger nur noch zum 2:1 hinzuhalten brauchte.


Für die endgültige Entscheidung sorgte in der 52.Minute Corey Millen selbst, der einen Abpraller aus scheinbar unmöglichen Winkel an Trefilov vorbei zum 3:1 einschieben konnte. Es war das 27.Saisontor und der dritte Scorerpunkt des Abends für den US-Amerikaner.