Akeson

Author: 
Daniel Schäfer/Albert Schäfer
Donnerstag, 24. Januar 2019

Overtime-Sieg gegen Bremerhaven in einem irren Spiel

Die Kölner Haie bezwingen die Fischtown Pinguins in einem turbulenten Spiel mit 5:4 nach Verlängerung. Jason Akeson trifft zur Entscheidung. Lucas Dumont mit erstem DEL-Doppelpack. Erster Scorerpunkt für Simon Gnyp.

Zum ertsen DEL-Spiel unter Headcoch Dan Lacroix empfingen die Kölner Haie die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven in der LANXESS arena. Lacroix musste weiterhin auf die Spieler Marcel Müller, Steve Pinizzotto, Ben Hanowski, Pascal Zerressen und Alexander Sulzer verzichten. 

Die Haie begannen die Partie konzentriert, wurden aber kurz nach Spielbeginn kalt erwischt. Die Gäste brachten den Puck vors Tor und setzten nach, schließlich war es Fedor Kolupaylo, der zur Führung traf (3.). Nur wenig später netzte Miha Verlic in Überzahl zum 0:2 aus Kölner Sicht ein (6.). Ein bitterer Start für den KEC, der eigentlich spielbestimmend wirkte aber auf einen Gegner traf, der nahezu jede Chance auch nutzte. In der Folge hatten Sebastian Uvira und Frederik Tiffels Chancen auf den Anschluß, brachten die Scheibe jedoch nicht ins Tor. Mitten in dieser Drangphase der Haie legte Bremerhaven nach und stellte durch Rylan Schwartz auf 0:3 (11.). Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Drittelpause.

Im Mittelabschnitt nahm die Partie dann auch aus Haie-Sicht volle Fahrt auf. Zunächst scheiterte Fabio Pfohl noch knapp, wenig später machte es Lucas Dumont besser und verkürzte auf 1:3 nach Zuspiel von Fabio Pfohl und Simon Gnyp (23.). Damit waren die Haie zurück im Spiel, setzten die Pinguins immer weiter unter Druck und starteten die irre Aufholhljagd: Moritz Müller brachte einen Schuß zielgenau aufs Tor, traf aber nur den Pfosten (28.). Dann schlugen die Haie bei doppelter Überzahl zu: Ryan Jones fälschte einen Schlagschuss von Morgan Ellis ab und stellte so den Anschluß zum 2:3 her (32.). Nur zwei Spielminuten später netzte der KEC erneut ein: Pinguins-Goalie Jaroslav Hübl ließ einen Schuss nur prallen, die Haie passten sich die Situation so zurecht, dass Kai Hospelt nur noch ins leere Tor einschieben musste (34.). Und es wurde noch besser: Lucas Dumont lief einen Konter und knallte die Scheibe von rechts in den Winkel – das 4:3 für den KEC und das zweite Tor des Abends durch Dumont (37.). Spiel gedreht, Führung nach 40 Minuten!

So eindeutig eine Mannschaft die ersten beiden Drittel jeweils für sich entscheiden konnten, so umkämpft war das Schlußdrittel. Bremerhaven mühte sich um den Ausgleich, die Haie verteidigten mit viel Herzblut und setzten nach vorne immer wieder Nadelstiche. Im Tor war Gustaf Wesslau der sichere Rückhalt, der in der einzigen Unterzahlsituation der Haie im Schlußabschnitt mehrfach die knappe Führung der Haie festhielt. Aber auch er konnte den Ausgleich wenige Sekunden nach Ablauf der Strafe durch Bremerhavens Mike Moore nicht verhindern. Die Haie zeigten sich davon unbeeindruckt und erspielten sich vermehrt Chancen, konnten aber in regulärer Spielzeit ebenso wie die Gäste keinen Treffer mehr erzielen.

In der Verlängerung mussten die Haie zunächst eine Unterzahlsituation überstehen, ehe Jason Akeson im Powerplay der Haie den Siegtreffer erzielte (64.).

"Zu Beginn waren wir sehr nervös und haben zuviel nachgedacht. Bremerhaven kam sprichwörtlich aus der Kabine geflogen, hat perfekt begonnen und wir waren 0:2 hinten bevor wir richtig auf dem Eis waren. Aber ich wusste dass die Mannschaft bereits in der Vergangenheit nach solchen Zwischenständen zurückgekommen ist. Im zweiten Drittel haben wir es dann deutlich besser gemacht und das Spiel gedreht. Für die kurze Zeit, die ich in Köln bin, bin mit dem Spiel zufrieden, man kann in so kurzer Zeit keine großen Veränderungen erreixhen", erklärte Haie-Headcoach Dan Lacroix nach seiner Premiere.

Weiter geht es für den KEC am kommenden Sonntag mit dem Gastspiel bei den Iserlohn Roosters. Spielbeginn im Sauerland ist um 14 Uhr. Das nächste Heimspiel steigt am 17. Februar gegen den EHC Red Bull München (16:30 Uhr). Tickets sind über alle Kanäle erhältlich.

Für diese Haie-Heimspiele sind bereits Tickets erhältlich:

  • Sonntag, 17.02.2019, 16:30 Uhr, KIDS- UND SCHOOLS DAY: Kölner Haie vs. EHC Red Bull München
  • Dienstag, 19.02.2019, 19:30 Uhr: Kölner Haie vs. Thomas Sabo Ice Tigers

Hier geht's direkt in den Ticket-Onlineshop!

Foto: Daniel Schäfer / Albert Schäfer

Weitere Meldungen

Samstag, 19. Oktober 2019

Große Vorfreude auf das Derby

Haie wollen positiven Trend gegen Düsseldorf fortsetzen Stewart erwartet am Sonntag ein...

Freitag, 18. Oktober 2019

Wichtiger 2:1-Sieg: Haie kämpfen Wild Wings nieder

Der KEC belohnt sich in einem Kampfspiel und fährt den zweiten Heimsieg...

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Marcel Müller: "Ich freue mich einfach, wieder auf dem Eis zu stehen!"

Fast 17 lange Monate lang hat Marcel Müller nach seiner schweren Knieverletzung...

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Die Haie trauern um Wim Hospelt

Die Kölner Haie trauern um Wim Hospelt, der nach schwerer Krankheit am...

Dienstag, 15. Oktober 2019

Heimspiel-Doppelpack gegen Schwenningen und Düsseldorf

Am Freitag (19:30 Uhr) wartet Schwenningen, Sonntag (14:00 Uhr) steigt dann das...