Offener Brief der DKMS an die Haie-Fans

DIENSTAG, 07. OKTOBER 2014

Liebe Haie-Fans,

seit Beginn unserer Kooperation mit den Kölner Haien ist der DKMS viel Positives widerfahren: Durch die Präsenz auf den Helmen der Spieler erhielten wir eine bundesweite öffentliche Wahrnehmung. Die Spieler haben mit ihrer Registrierung ein außerordentliches Zeichen gesetzt und die Haie-Fans durch das Teilen von Informationen und ihrer großen Bereitschaft zur Unterstützung der DKMS einen enormen Anteil daran, dass wir unseren Kampf gegen Blutkrebs weiter erfolgreich vorantreiben können.

Beim Spiel gegen Schwenningen durften wir ein weiteres Mal erleben, wie hilfsbereit die Fangemeinde der Kölner Haie ist. Insgesamt 342 Fans haben sich bei der DKMS registrieren lassen, und die Zahl derer, die sich online registrieren, wird täglich größer. Für dieses große Engagement möchte ich mich auch persönlich recht herzlich bedanken! In unserem unermüdlichen Kampf gegen Blutkrebs zählt jeder einzelne potentielle Stammzellspender – und es ist schön zu wissen, dass wir mit den Kölner Haien und ihrer riesigen Fangemeinschaft eine so tolle Unterstützung erhalten.

Für die sportlichen Ziele wünschen wir alles Gute. Die DKMS wird als Charity-Partner weiterhin an der Seite der Kölner Haie bleiben und freut sich in diesem Sinn auf viele erfolgreiche Aktionen und eine ebenso erfolgreiche Saison.

Mit sportlichen Grüßen

Sandra Bothur
DKMS-Geschäftsführerin

Bild: DKMS-Geschäftsführerin Sandra Bothur bedankt sich gemeinsam mit Klaus Ludwiczak (l.) und Karsten Meier für die tolle Unterstützung der Kölner Haie und der Haie-Fans.

Hier mehr Infos: www.dkms.de/haie