Donnerstag, 11. April 2019

Nachwuchsarbeit: Fünf Sterne für den KEC!

Der KEC hat im Rahmen des "Fünf-Sterne-Nachwuchskonzeptes" des DEB und der DEL erneut die höchstmögliche Bewertung erhalten. Die Arbeit der Kölner Junghaie wurde mit fünf von fünf möglichen Sternen zertifiziert.

In der Saison 2018/19 haben neun der 14 DEL-Clubs alle Kriterien des gemeinsamen „Fünf Sterne Nachwuchsprogramms“ des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB), der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft (DEL2) erfüllt. Seit Einführung des Programms im Jahr 2015 konnte die Zahl der Clubs mit fünf Sternen von sechs auf neun Clubs gesteigert werden.

Mark Mahon, Sportdirektor der Profiabteilung des KEC, freut sich über die Auszeichung für den Nachwuchs: "Rodion Pauels und sein Team leisten seit Jahren hervorragende Arbeit, die sich auch für die Profiabteilung immer mehr auszahlt. Wir haben in der Saison 2018/19 insgesamt zwölf aktuelle oder ehemalige Junghaie in der DEL eingesetzt. Das zeigt: Die abermalige Auszeichnung kommt nicht von ungefähr und ist eine Anerkennung für den ganzen Nachwuchsbereich des KEC. Die Zusammenarbeit zwischen Nachwuchs und Profis verläuft in enger Abstimmung. Diesen Weg werden wir weiter fortsetzen."

Neben dem KEC erhielten die DEL-Clubs Eisbären Berlin, Krefeld Pinguine, Iserlohn Roosters, Düsseldorfer EG, Adler Mannheim, Schwenninger Wild Wings, Augsburger Panther und der ERC Ingolstadt die „Fünf Sterne“-Auszeichnung. Hinzu kommen die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 sowie der EV Landshut und der EV Regensburg aus der Oberliga Süd.

An der Zertifizierung nahmen alle 52 Vereine der drei höchsten deutschen Spielklassen teil. Dazu kommen mit EV Füssen, Landsberg, MERC Mannheim, Chemnitz und HSV Hamburg fünf weitere Nachwuchsvereine des DEB.

Ulrich Liebsch, DEL-Nachwuchskoordinator: „Besonders im Bereich U9 bis U13 wird sehr gute Arbeit geleistet. In den Altersklassen U17 und U20 sind die Möglichkeiten oft durch zu wenig Eiszeit oder (noch) zu wenige Spieler ausbaufähig.“

Ernst Höfner, DEB-Cheftrainer Vereinsbetreuung & Talentbetreuung: „In dieser Saison haben wir die Anzahl der Kinder in unseren Vereinen in ganz Eishockey-Deutschland abermals erhöhen können. Neben der ständig wachsenden Zahl Aktiver haben wir auch in der langfristigen sportlichen Entwicklung der Nachwuchsspieler einen großen Schritt gemacht. Die Investitionen aller Beteiligten sorgen hier für erste Ergebnisse. Sehr erfreulich ist ebenso die konstante Zahl an Clubs, die sich die Bestnote verdienen. In den nächsten Jahren müssen wir die Bemühungen nun noch weiter intensivieren und uns in allen Bereichen permanent verbessern. Mehr Eiszeit, mehr Trainer und besser ausgebildete Sportlerinnen und Sportler – das ist unser Ziel.“

Im Rahmen des Programms wird die Nachwuchsarbeit der Clubs und Vereine bewertet. Kriterien sind unter anderem die vorhandenen Eiszeiten für Nachwuchsspieler und deren Vor-Ort-Betreuung durch qualifizierte, hauptamtliche Trainer. Das gesamte Programm ist ein zentrales Element im DEB-Sportkonzept POWERPLAY26.

„Fünf Sterne“: Die Clubs und Vereine im Überblick:

  • Kölner Haie (DEL)
  • Eisbären Berlin (DEL)
  • Krefeld Pinguine (DEL)
  • Iserlohn Roosters (DEL)
  • Adler Mannheim (DEL)
  • Schwenninger Wild Wings (DEL)
  • Augsburger Panther (DEL)
  • ERC Ingolstadt (DEL)
  • Düsseldorfer EG (DEL)
  • Dresdner Eislöwen (DEL2)
  • EV Landshut (OL Süd)
  • EV Regensburg (OL Süd)

Weitere Meldungen

Samstag, 19. Oktober 2019

Große Vorfreude auf das Derby

Haie wollen positiven Trend gegen Düsseldorf fortsetzen Stewart erwartet am Sonntag ein...

Freitag, 18. Oktober 2019

Wichtiger 2:1-Sieg: Haie kämpfen Wild Wings nieder

Der KEC belohnt sich in einem Kampfspiel und fährt den zweiten Heimsieg...

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Marcel Müller: "Ich freue mich einfach, wieder auf dem Eis zu stehen!"

Fast 17 lange Monate lang hat Marcel Müller nach seiner schweren Knieverletzung...

Mittwoch, 16. Oktober 2019

Die Haie trauern um Wim Hospelt

Die Kölner Haie trauern um Wim Hospelt, der nach schwerer Krankheit am...

Dienstag, 15. Oktober 2019

Heimspiel-Doppelpack gegen Schwenningen und Düsseldorf

Am Freitag (19:30 Uhr) wartet Schwenningen, Sonntag (14:00 Uhr) steigt dann das...