Donnerstag, 10. Oktober 2019

Mike Stewart: "Wir sind bereit für Augsburg"

Vor dem Heimspiel gegen die Augsburger Panther, Freitag, 19:30 Uhr in der LANXESS arena, Tickets im Onlineshop erhältlich, haben wir uns mit Mike Stewart über den Saisonstart und dieses für ihn ganz besondere Spiel unterhalten. Denn: Von der Saison 2015/16 an war der jetzige Haie-Cheftrainer vier Jahre lang als Headcoach für die Panther verantwortlich.  

Mike, aus den vergangenen drei Partien holte die Mannschaft einen Zähler. Wie beurteilst du die aktuelle Lage?
Stewart: "Wir haben die letzten Spiele analysiert. Und auch, wenn das jetzt vielleicht ein bisschen komisch klingt: Wir haben in den vergangenen drei Partien über weite Strecken gutes Eishockey gespielt. Deshalb müssen wir jetzt dran bleiben. Dann belohnen wir uns künftig auch mit den nötigen Punkten.“

Mit Augsburg kommt jetzt ein ganz spezieller Gegner, oder?
"Ja, das stimmt. Ich habe dort als Trainer vier schöne Jahre erlebt. Deshalb ist dieses Spiel schon etwas besonderes für mich. Aber jetzt bin ich Coach der Kölner Haie – und als der will ich dieses Spiel unbedingt gewinnen!“

Der jetzige Headcoach der Panther, Tray Tuomie, war damals dein Assistent. Du weißt also genau, wie er taktisch tickt…
 "Und er weiß, wie ich ticke (lacht). Das macht dieses Spiel – auch aus psychologischer Sicht – für mich als Trainer richtig interessant. Wir werden sehen, wer am Ende taktisch den anderen überraschen kann.“

Das Team musste diese Saison schon einige Verletzungen wegstecken. Welche Auswirkungen hat das auf deine Arbeit?
"Dadurch musste ich unseren jungen Spieler viel Eiszeit geben. Und sie haben diese Vertrauen gerechtfertigt. Dennoch ist es wichtig, dass wir mit Jason Bast und nun auch Dominik Tiffels, der zurück ins Team kommen wird, wieder etwas mehr Tiefe im Kader haben. Dadurch können wir die Eiszeiten bei jedem einzelnen Spieler wieder auf mehrere Schultern aufteilen.“

Die Mannschaft wirkt trotz der zuletzt negativen Ergebnisse motiviert. Wie ist die Stimmung in der Kabine?
"Es ist doch klar, dass wir alle mit der Punkteausbeute nicht zufrieden sind. Und gerade nach dem letzten Spiel in Ingolstadt – in dem wir in beinahe allen relevanten Statistiken besser waren als der Gegner – war der Frust nach dem Spiel schon spürbar. Aber: Die Jungs haben den Kopf schnell wieder oben – und das zeigt die Mentalität in der Truppe. Wir haben die Woche über gut trainiert und sind bereit für Augsburg.“

Worauf legst du derzeit im Training besonders viel Wert?
"Wir dürfen bei aller Anspannung eine gewisse Lockerheit nicht verlieren. Wenn du etwas erzwingen willst, kann das manchmal auch hinderlich sein. Deshalb: Ganz in Ruhe weiter arbeiten und cool bleiben. Dann kommt der Rest von ganz alleine.“

Foto: City Press

 

 

Weitere Meldungen

Samstag, 07. Dezember 2019

Gegen Nürnberg: Heimserie weiter ausbauen!

Haie feierten sechs Heimsiege aus den vergangenen acht Partien Schnell & unkompliziert...

Freitag, 06. Dezember 2019

Packender Overtime-Thriller: KEC siegt 5:4 in Berlin

Haie verspielen klare Führung – und siegen dann in Overtime Fünfter Sieg...

Donnerstag, 05. Dezember 2019

Mike Stewart: "Wir haben endlich wieder alle Mann an Bord"

Der Haie-Chefcoach gibt einen Ausblick auf die beiden kommenden Spiele in Berlin...

Mittwoch, 04. Dezember 2019

Erst nach Berlin, dann kommen die Ice Tigers

Haie wollen bei den Eisbären und zu Hause gegen Nürnberg in der...

Mittwoch, 04. Dezember 2019

"Haie-Stunde" auf Heinzel's Weihnachtsmarkt

Die gesamte Mannschaft hilft für den guten Zweck in den Verkaufsständen aus...