Kölner Yetis in Füssen auf dem Eis

SAMSTAG, 19. JANUAR 2002


Die Kölner Yetis, die sonst in der Cologne Hockey-League auf Punktejagd gehen,
 nehmen vom 18.-20. Januar an einem Turnier in Füssen teil.
Das erste Spiel gegen die Tussa-Ice Angels am Freitag Abend
 mussten die Yetis dabei mit 2:10 verloren geben.
 Das Spiel wurde auf durchweg hohem Niveau ausgetragen,
 zumal viele Spieler der Ice Angels in der Oberliga aktiv sind.
 Torschützen für die Kölner waren Dieter Görgens und Thorsten Korbmacher.
Am Samstag standen den Yetis zwei weitere schwere Spiele bevor.
 Das erste Spiel um 8:30 Uhr gegen die Zemgruns Canadier
 aus der Nähe von Nürnberg verlorendie Yetis mit 4:1.
Um 14:30 Uhr trafen die Kölner dann in einem kleinen Derby auf die Düsseldorf Indians,
 die mit einer Reihe aktiver Spieler aus der Landes- und Oberliga antraten.
 Auch einige altbekannte Namen fanden sich auf der Mannschaftsliste der Indians: Die Spieler Köpf, Michella, Paneke und Peter Franke im Tor dürften dem einen oder anderen durchaus bekannt sein. Nach einem engen und hochklassigen Spiel mussten sich die Yetis jedoch auch hier, trotz der hervorragenden Leistung ihres Torwarts Dirk Schröder, geschlagen geben. Das Endergebnis lautete 2:0 für die Indians.
Nach einem speilfreien Nachmittag spielten Die Kölner Yetis am Sonntag Morgen um den vorletzten Platz.