Kölner Haie vergeben eine weitere Förderlizenz an Verteidiger Markus Jocher

FREITAG, 03. AUGUST 2001

Mit der Verpflichtung von Markus Jocher hat Cheftrainer Lance Nethery seinen Kader für die Saison 2001/2002 um einen weiteren deutschen Verteidiger ergänzt. Der 23jährige, gebürtige Münchner, begann seine Karriere beim SC Riessersee und brachte es in zwei Spielzeiten in Landshut und München auf 70 DEL-Einsätze. Bei den Barons gehörte er zum Kader, der im April 2000 den Deutschen Meistertitel im Finale gegen die Kölner Haie gewann. Zuletzt spielte Jocher, wie auch Jung-Torwart Dimitri Pätzold, beim Zweitligisten Erding Jets.

Jocher, der in Köln das Trikot mit der Nummer 5 erhält, ist nach Dimitri Pätzold, Björn Barta, Benjamin Hinterstocker, Vitali Stähle und Christoph Ullmann der sechste Nachwuchsprofi, der von den Kölner Haien eine Förderlizenz für die kommende Spielzeit erhält.

Lance Nethery über den Haie-Neuzugang Nummer 14: „Ich traue Markus eine sehr positive Entwicklung zu. Genauso wie alle anderen jungen Spieler wird er in den nächsten Wochen ausreichend Gelegenheit bekommen, sich durchzusetzen und zu bewähren.“

Dauerkarten: Bei der Saisoneröffnungsparty fällt die 5000er-Marke

Über 4.900 Dauerkarten haben die Kölner Haie für die kommende DEL-Saison bereits abgesetzt. Natürlich wird der Dauerkartenverkauf auch im Rahmen der großen Saisoneröffnungs-Party am Sonntag, 12. August (ab 11.30 Uhr), rund ums Trainingszentrum in der Gummersbacher Straße, Köln-Deutz, fortgesetzt. Die KEC-Geschäftsführung ist zuversichtlich, dass an diesem Tag die 5000er-Marke erreicht wird. Lance Nethery zur großen Treue der Haie-Fans: „5.000 Dauerkarten sind eine fantastische Anzahl. Wir wissen, dass wir nach der unbefriedigenden letzten Saison sehr hart arbeiten müssen, um verlorengegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Aber ich verspreche, dass wir alles dafür tun werden, um die Treue der Fans mit Herz und Leidenschaft auf dem Eis zu belohnen.“