Augsburg

Author: 
Torsten Franzisi
Freitag, 22. Februar 2019

Knappe Niederlage in Augsburg

Die Kölner Haie unterliegen in einem Spiel mit Playoff-Atmosphäre in Augsburg mit 1:2. Mick Köhler trifft erneut für den KEC.

In Augsburg stand Haie-Headcoach Dan Lacroix der gleiche Kader, wie zuletzt zur Verfügung. Die Spieler Marcel Müller, Steve Pinizzotto, Alexander Sulzer, Ben Hanowski, Corey Potter und Rok Ticar fehlten weiterhin. Dafür verblieb Youngster Mick Köhler im Kader und konnte erneut überzeugen. Doch der Reihe nach ...

Das erste Drittel war geprägt von einigen Über- und Unterzahl-Situationen. Beide Mannschaften konnten sich zunächst mit einem Mann weniger auf dem Eis behaupten und die Möglichkeiten entschärfen. Bei Gleichzahl waren die Haie das etwas aktivere Team, konnten sich jedoch vor dem Tor nicht in letzter Instanz durchsetzen. Kurz vor dem Drittelende konnten die Gastgeber, wiederum in Überzahl, dann in Führung gegen. Matt White schloss einen Konter zum 1:0 ab (20.). Ein unglücklicher Rückstand nach 20 Minuten für den KEC.

Auch im Mittelabschnitt hatten die Haie insgasamt mehr vom Spiel. Aus nahezu jedem Angriff ergab sich eine Chance. Oliver Roy im Panther-Tor war jedoch weiter nicht zu bezwingen. Und wenn er doch einmal geschlagen war, rettete das Metall, wie beim Pfostentreffer von Frederik Tiffels (29.). Augbsurg gefährlich, wenn sie durch Fehler des KEC zum Konter eingeladen wurden – und erneut in Überzahl. Vier Minuten mussten die Haie am Stück mit einem Mann weniger agieren, taten dies aufopferungsvoll und überstanden diese Situation. Ebenso mit vollem Einsatz ging Kapitän Moritz Müller voran als er sich in der 32. Minute einen Fight mit Adam Payerl lieferte. Es blieb beim knappen Rückstand nach dem zweiten Drittel.

Im Schlussdrittel belohnten sich die Haie dann endlich: In der 47. Minute verwandelte Mick Köhler einen Pass von Michael Zalweski und erzielte den 1:1-Ausgleich. Das zweite Tor des Haie-Youngsters im zweiten Spiel hintereinander. Doch der Ausgleich hielt nicht lange. In der 52. Minute schloss Matt White erneut einen Konter erfolgreich zum 2:1 ab und brachte die Gastgeber wieder in Front. Die Haie nahmen zwar kurz vor Schluss Gustaf Wesslau für einen sechsten Feldspieler vom Eis – ein weiterer Treffer wollte aber nicht gelingen.

"Es war ein Spiel, dass sich nach Playoffs angefühlt hat. Wir wussten, dass wir auf ein gut vorbereitetes Team treffen würden, das wie wir alles gegeben hat. Es ärgert mich natürlich, aus diesem Spiel ohne Punkte rausgehen. Wir haben bis zum Ende gekämpft. Aber ihr bester Spieler hat am Ende den Unterschied ausgemacht", erklärte Haie-Headcoach Dan Lacroix nach der Partie.

Die ausstehenden Hauptrunden-Spiele der Haie:

  • Dienstag, 26.02.2019, 19:30 Uhr: Düsseldorf vs. Köln
  • Freitag, 01.03.2019, 19:30 Uhr: Berlin vs. Köln
  • Sonntag, 03.03.2019, 14:00 Uhr, Mannheim vs. Köln

Foto: Thorsten Franzisi

Weitere Meldungen

Mittwoch, 26. Februar 2020

Ehrung am 01. März gegen Straubing: 25 Jahre DEL-Meisterschaft und Goldene Haie

Die Meistermannschaft von 1995 wird beim Heimspiel gegen die Tigers gefeiert Würdigung...

Dienstag, 25. Februar 2020

5:0 gegen Wolfsburg – Haie siegen bei Krupp-Debüt

Kölner Haie beenden lange Niederlagenserie mit einem deutlichen Heimsieg Gegen die Grizzlys...

Montag, 24. Februar 2020

Uwe Krupp neuer Cheftrainer der Kölner Haie

Mike Stewart freigestellt Uwe Krupp ist ab sofort Cheftrainer der Kölner Haie...

Sonntag, 23. Februar 2020

Nächstes Heimspiel: Wolfsburg wartet auf die Haie

Das Ziel: Am 25.02. endlich die lange Durststrecke beenden Gegen die Grizzlys...

Freitag, 21. Februar 2020

1:2 nach Overtime – Haie holen einen Punkt in Bremerhaven

Der KEC zeigt bei den Fischtown Pinguins ein ordentliches Auswärtsspiel Am Dienstag...