Freitag, 11. Oktober 2019

Keine Punkte bei Müller-Rückkehr: Haie unterliegen Augsburg 1:3

  • Kölner Haie verpassen gegen die Augsburger Panther den zweiten Heimsieg

  • Rückkehrer Dominik Tiffels und Marcel Müller können die dritte Heimniederlage nicht verhindern

Im Heimspiel gegen die Panther können die Haie gleich zwei Rückkehrer begrüßen: Dominik Tiffels feiert gegen die Fuggerstädter nach überstandener Verletzung sein Saisondebüt. Noch größer ist die Freude als Marcel Müller das Eis betritt: Nach 511 Tagen Verletzungspause wird der Stürmer von den Fans frenetisch begrüßt. Und die Heimmannschaft ist gleich präsent. Nach wenigen Spielminuten erarbeiten sich die Haie die erste dicke Möglichkeit, als Fabio Pfohl auf den mitgelaufenen Frederik Tiffels ablegt, der den Puck aber nicht im Tor unterbringt (4.). Nach und nach übernimmt der KEC danach die Kontrolle – und hat deutlich mehr Abschlüsse als der Gegner. Die Panther kommen nur einmal richtig gefährlich vors Haie-Tor. Zunächst pariert Gustaf Wesslau mit dem Schoner, dann verpasst Ullmann das Tor nur knapp (11.). Aber die Haie haben auch weiterhin mehr vom Spiel. In Überzahl haben die 10.214 Zuschauer bereits den Torschrei auf den Lippen, aber Jason Bast trifft nur das Außennetz (13.). Drei Minuten vor Ende des ersten Abschnitts hat Uvira nochmal die Doppel-Chance – aber Gäste-Goalie Olivier Roy pariert stark. Und so gehen die Haie trotz spielerischer Überlegenheit und besserer Chancen mit einem 0:0 in die Drittelpause.

Im Mittelabschnitt wiederholt sich das Bild zunächst: Die Haie haben zunächst mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Kevin Gagné prüft Augsburgs Schlussmann mit einem Schuss aufs kurze Eck, aber Roy kann den Puck zur Seite ablenken (23.). Kurz darauf scheitert Rückkehrer Marcel Müller am Schoner des starken Panther-Torwarts (26.). Und dann schlagen die Panther eiskalt zu: Zunächst erzielt Simon Sezemsky bei doppelter Kölner Unterzahl die Führung (32.). Auch der zweite Treffer fällt, als die Haie einen Mann weniger auf dem Eis haben: Wieder ist es Simon Sezemsky, der Gustaf Wesslau überwindet und auf 0:2 aus Kölner Sicht stellt (38.).

Im Schlussabschnitt beissen sich die Haie zurück in die Partie, haben durch Alexander Oblinger und Jon Matsumoto in Überzahl beste Möglichkeiten den Anschluß zu erzielen, doch beide scheitern am überragenden Panther-Goalie (44.). Wenig später spielt der KEC zum vierten Mal an diesem Abend in Überzahl: Jon Matsumoto wird glänzend im Slot freigespielt, bringt den Puck aber nicht über die Torlinie (48.). Dafür treffen die Panther erneut: Thomas Holzmann macht das 3:0 für Augsburg (50.) Der KEC stemmt sich gegen die Niederlage, durch Kevin Gagné gelingt aber nur noch das 1:3 (57.). Dann ist Schluss. "Im ersten Drittel waren wir klar am Drücker, haben aber wieder kein Tor geschossen und hatten wenig Probleme“, sagt Mike Stewart zum Spiel. "Im zweiten Drittel haben wir uns durch Strafzeiten selbst in Gefahr gebracht und zwei Tore kassiert. Im letzten Abschnitt haben die Jungs wieder gepusht und sich einige Topchancen erarbeitet, aber nur einen Treffer erzielt. Momentan fehlt uns die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor." Am Sonntag treten die Kölner Haie um 17 Uhr auswärts bei den Krefeld Pinguinen an.

Foto: City Press

Weitere Meldungen

Donnerstag, 14. November 2019

Haie wollen Siegesserie ausbauen

Mike Stewart fordert: „Schwenningen nicht auf die leichte Schulter nehmen!“ Im ersten...

Dienstag, 12. November 2019

Tickets für das Klassiker-Quartett

• 4 Heimspiele – ein Preis! • Top-Spiele gegen Mannheim und Düsseldorf...

Sonntag, 10. November 2019

Deutschland verliert mit 2:3 nach Verlängerung und wird Zweiter!

Colin Ugbekile mit erstem Scorerpunkt für die Nationalmannschaft Freitag erstes Haie-Spiel nach...

Samstag, 09. November 2019

3:4 nach Overtime: Deutschland unterliegt der Schweiz knapp

DEB-Team muss in der letzten Sekunde den entscheidenden Treffer hinnehmen Vier Haie...

Freitag, 08. November 2019

Deutschland Cup: DEB-Team bezwingt Russland

Dank einer starken Teamleistung gewinnt Deutschland sein Auftaktspiel mit 4:3 Freddie Tiffels...