KEC verliert in München mit 1:4

FREITAG, 28. NOVEMBER 2014
Nach vier Siegen in Folge mussten sich die Kölner Haie dem EHC Red Bull München geschlagen geben
Beim Gastspiel der Kölner Haie in München traf der KEC auf einen sowohl taktisch als auch läuferisch enorm starken Gegner und musste am Ende mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Der Tabellenzweite präsentierte sich über 60 Minuten zielstrebig, entwickelte ständig Zug zum Tor und blieb in fast allen Aktionen gefährlich. Die Haie hingegen taten sich aufgrund des hohen Drucks der Gastgeber schwer, eigene Torchancen zu kreieren und spielten am Ende auch zu oft in Unterzahl.
Beide Teams starteten mit viel Schwung in die Partie und zeigten hohe Laufbereitschaft. Erste Chancen konnten Ulli Maurer (3.) für München und Philip Gogulla (3.) für die Haie nicht nutzen. Auch weil beide Torhüter im ersten Abschnitt stark spielten und für ihre Teams ein sicherer Rückhalt waren. Mit zunehmender Spielzeit konnten die Gastgeber jedoch deutlich mehr Druck aufbauen und erzielten durch Yannick Seidenberg das 1:0 (18.).
Auch im zweiten Abschnitt präsentierte sich München weiter druckvoll und kompakt. In der 24. Minute konnte Evan Brophey auf 2:0 erhöhen. Alex Weiß traf zwar nur zwei Minuten später zum Anschluss, doch auch darauf hatten die „Roten Bullen“ eine Antwort: In doppelter Überzahl schob Michael Wolf zum 3:1 ein (34.).
Noch mit einem Fünkchen Hoffnung in den Schlussabschnitt gestartet, musste KEC-Keeper Danny aus den Birken schon in der 41. Minute das 1:4 hinnehmen. Alex Barta vollendete einen Konter nach Pass von Yannick Seidenberg in den Winkel des Kölner Tores. Der Endstand.
Damit musste sich der KEC nach vier Siegen in Folge wieder geschlagen geben. Weiter geht es für die Haie in der DEL bereits am Sonntag (30.11.2014, 14:30 Uhr). Zu Gast in der LANXESS arena sind dann die Wild Wings aus Schwenningen.
HIER gibt es Haie-Tickets!
Foto: GEPA-Pictures