KEC-Spieler als Spielzeugboten im Kinderkrankenhaus

MITTWOCH, 17. DEZEMBER 2014

Fans hatten zum 12. Mal große Mengen an Spielzeug gespendet

Diese Aktion hat eine lange Tradition bei den Kölner Haien: Seit 2003 besuchen Haie-Spieler das Kinderkrankenhaus in der Amsterdamer Straße und bringen Spielsachen zu den kleinen Patienten. All das ist nur möglich, weil die Fans zuvor diese Spielsachen bei einem Heimspiel spenden. 2014 fand die Spielzeug-Sammelaktion, die vor elf Jahren vom damaligen Haie-Stürmer Alex Hicks ins Leben gerufen wurde, zum 12. Mal statt. Und sie war auch diesmal ein großer Erfolg!

Am Dienstag wurden die Haie-Spieler Sebastian Stefaniszin, Andreas Holmqvist, Moritz Müller, Charlie Stephens, John Tripp, Ryan Jones, Chris Minard, Philip Gogulla, Maxime Sauvé und KEC-Maskottchen Sharky zu Spielzeugboten und beschenkten die Kinder in Köln-Riehl. Elf riesige Eishockey-Taschen schafften die Spieler in die Klinik.

„Es ist jedes Jahr ein wunderbarer Termin“, so Philip Gogulla, „die Kinder lächeln zu sehen, wenn wir die Geschenke überbringen, ist immer ein toller Moment. Unser Dank geht an unsere Fans, die diese Aktion erst möglich machen!“

Die Spielsachen waren beim Derby gegen die DEG gespendet worden und von Spielerfrauen und Volunteers am Sammeltisch entgegen genommen worden.

DANKE an alle, die bei der Aktion mitgeholfen haben!

HIER Bilder anklicken!