Zum Inhalt springen

KEC muss sich gegen Nürnberg mit einem Punkt zufrieden geben

DIENSTAG, 14. DEZEMBER 2004

Die Haie mussten sich nach der Penalty-Niederlage am Freitag in Nürnberg auch am Dienstag im shoot-out gegen den Tabellenführer geschlagen geben. Am Ende unterlag der KEC den Ice Tigers mit 2:3 n.P..


Den Blitzstart der Gäste, die bereits nach 27 Sekunden durch Vasiljevs in Führung gingen (1.), konterten die Haie durch Boos (7.). Auch die zweite Führung der Nürnberger durch Green (19., Überzahl) konnte der KEC vor 9.887 Zuschauern in der Kölnarena egalisieren. Julien traf bei doppelter Überzahl zum 2:2 (31.). Dabei blieb es in einer verbissen geführten Partie auch nach 60 Minuten.


Im Penaltyschießen trafen Leeb und Tapper für die Ice Tigers, Köln blieb ohne Tor. So gingen Sieg und Extrapunkt an Nürnberg.


Bereits am Freitag bestreiten die Haie ihr nächstes Heimspiel. Dann gastieren die Iserlohn Roosters in der Kölnarena (19.30 Uhr).