KEC bezwingt Ingolstadt nach Verlängerung!

SONNTAG, 23. NOVEMBER 2014
Die Haie siegen beim amtierenden Meister mit 3:2 und feiern den dritten Sieg in Folge
Als Alexander Weiß 19 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung den Puck vorbei an Ingolstadts Keeper Timo Pielmeier ins Tor schoss, kannte der Jubel unter den Haie-Profis und den mitgereisten Fans keine Grenzen mehr. Der 3:2-Siegtreffer war gleichzeitig das Tor zum dritten Kölner Sieg in Folge.
„Es war ein sehr interessantes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Wir haben die beiden Punkte dank einer geschlossenen Teamleistung geholt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Denn wir haben uns nie aufgegeben und bis zum Ende an den Sieg geglaubt“, erklärte Haie-Coach Niklas Sundblad nach dem Spiel.
In der Tat zeigte der KEC eine starke kämpferische Leistung. Doch auch Sundblad selbst bot fünf Minuten vor der Schlusssirene der regulären Spielzeit einen cleveren Schachzug. Beim Stande von 1:2 nahm der Schwede bei eigener Überzahl Keeper Danny aus den Birken zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Und der Plan ging auf: Philip Gogulla nutzte den Trubel vor dem Tor der Gastgeber und hob den Puck mit der Rückhand über Pielmeier hinweg in die Maschen zum 2:2-Ausgleich. Es ging in die Verlängerung.
Zuvor zeigten beide Mannschaften ein Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die KEC startete stark in die Partie, konnte gut herausgespielte Chancen aber nicht verwerten. Andreas Falk (4.) und Chris Minard (7.) brachten den Puck trotz guter Einschuss-Chancen nicht am starken Pielmeier vorbei. Auch aus den Birken war von der ersten Minute an ein sicherer Rückhalt der Kölner Verteidigung, musste aber in der zehnten Minute den Puck aus dem Netz holen: Ryan MacMurchy traf zur Führung der Gastgeber.
Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel zunehmend offener. Zunächst sorgte Mike Iggulden für den Ausgleich (32.), doch Benedikt Kohl stellte den alten Abstand wieder her (38.).
Auch der Schlussabschnitt bot viele Chancen auf beiden Seiten. MacMurchy (41.), Thomas Greilinger (42.) und immer wieder Aaron Brocklehurst hätten für Ingolstadt erhöhen können. Ohmann mit einem Alleingang (45.) oder Iggulden (50.) hatten den Ausgleich auf der Kelle. Dann musste Brocklehurst auf die Strafbank und aus den Birken fuhr vom Eis (56.) … Es folgten die Auftritte von Gogulla und Weiß und der dritte Sieg in Folge!
Weiter geht es für die Kölner Haie schon am Dienstag (25.11.2014). Dann gastieren die Krefeld Pinguine um 19:30 Uhr in der LANXESS arena.
HIER gibt es Haie-Tickets!
Foto: Stefan Bösl/www.kbumm.de