Junghaie kooperieren mit TH Köln

MONTAG, 10. MAI 2021

Der KEC „Die Haie“ e.V. hat in der Technischen Hochschule Köln einen neuen Kooperationspartner gefunden.

Der Haie-Nachwuchs hat mit der TH Köln einen weiteren wichtigen Partner gewonnen, um die schulische und berufliche Ausbildung von Spielerinnen und Spielern der Haie zu fördern. Die Haie haben damit neben dem Verbund „NRW-Sportschule Köln“ einen zweiten Bildungsträger an ihrer Seite. „Wir sind uns unserer besonderen Verpflichtung für unsere Spielerinnen und Spieler auch neben dem Eis bewusst: Nicht jede und jeder wird sich zum Profisportler entwickeln und dauerhaft vom Sport ernähren können. Dies gilt mangels Möglichkeiten insbesondere auch für unsere Spielerinnen. Der frühzeitige Einstig in die Berufsausbildung ist unerlässlich. Für manche unserer Sportlerinnen und Sportler ist es eine immens wichtige Entscheidung: Sport- oder berufliche Karriere? Mit der TH Köln haben wir einen Partner, der beides unterstützt“, berichtet Vizepräsident Alexander Kollorz.

Mit einem auf die sportliche Karriere abgestimmtem Studium fördert die TH Köln studierende Sportlerinnen und Sportler und ermöglicht das zweite „Standbein“ neben dem Sport. „Mit den Haien verbindet uns als TH Köln, junge Menschen unterstützen zu wollen und ihnen Leistungsanreize und Perspektiven bieten zu können“, sagt Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln.

Im Bild: v.l. Rainer Maedge (Präsident KEC e.V.),  Prof. Dr. Stefan Herzig (Präsident TH Köln) und Alexander Kollorz (Vizepräsident KEC e.V.) vor der TH Köln (Foto: Thilo Schmülgen/TH Köln)