Nürnberg Uvira

Author: 
Kai Tiegelkamp
Mittwoch, 14. März 2018

Heute gehts los: Haie vs. Ice Tigers: Das Duell in Zahlen

Am Mittwoch starten die Kölner Haie in die Viertelfinalserie gegen die Ice Tigers aus Nürnberg. Am Donnerstag steigt das erste Serien-Heimspiel in der LANXESS arena. Tickets sind über alle Kanäle erhältlich.

Die geilste Zeit der Saison beginnt. Die Haie konnten sich im letzten Hauptrunden-Spiel mit einen spannenden 1:0-Sieg in Ingolstadt durchsetzen und sich damit für den direkten Einzug ins Viertelfinale qualifizieren. Der Gegner: die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg. "Wir haben die Zeit gut nutzen können, einige Dinge angesprochen und den Fokus voll auf Nürnberg gelegt", erklärt Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl. "Die Woche Erholung tat unseren Olympia-Fahrern und den angeschlagenen Spielern gut. Jetzt ist es aber gut, dass es losgeht", so Draisaitl weiter.

Karten sind über alle bekannten Kanäle erhältlich!

Die Franken beendeten die Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz und können auf eine starke Saison zurückblicken. Von den vier Hauptrunden-Begegnungen beider Teams gingen drei an die Nürnberger. Im letzten Duell in Nürnberg siegte der KEC mit 3:1, weiß also, wie man in Nürnberg gewinnen kann. In den Playoffs trafen die beiden Teams zuletzt vor zwölf Jahren aufeinander. In der Saison 2005/06 konnte sich der KEC ebenfalls im Viertelfinale in der "Best-of-seven" Serie glatt mit 4:0 durchsetzen. Angesprochen, was die Haie aus den bisherigen vier Duellen in die Serie mitnehmen, antwortete Draisaistl, dass "die Playoffs nicht viel mit der regulären Saison zu haben. Es wird ein Tanz auf der Rasierklinge. Und wir wollen das Team sein, das damit über eine lange Serie besser umgehen kann."

Das Duell beider Clubs in Zahlen:
Die Torhüter: Mit Andreas Jenike und Niklas Treutle setzen die Nürnberger auf ein starkes Duo. Treutle, mit dem Nürnberg jüngst den Vertrag bis 2021 verlängerte, spielt eine seiner besten Saisons. Er belegt den ersten Platz im Ligavergleich, mit einem Gegentorschnitt von 1,89 und einer Fangquote von 94,36 %. KEC-Goalie Gustaf Wesslau steht Treutle allerdings in Nichts nach und belegt mit einer Fangquote von 93,01 % Platz zwei. In Sachen Shutouts hat Wesslau die Nase vorn, hat zwei Spiele ohne Gegentor auf dem Konto, Treutle nur eins.

Die Special Teams: Der KEC landeten im Ligavergleich auf Platz sechs der Tabelle, mit einer Überzahlquote von 18,42 % und einer Unterzahlquote von 89,73 %. Im Vergleich dazu landete Nürnberg nur auf Platz 12, mit einer Überzahlquote von 14,46 % und einer Unterzahlquote von 82,66 %. Machen die Special-Teams in dieser Serie den Unterschied aus?

Die Topscorer: Felix Schütz ist mit 46 Scorerpunkten der Topscorer der Haie. Zudem liegt er mit diesem Wert im Ligavergleich auf Platz fünf. Auf Nürnberger Seite ist dies Phillippe Dupuis, der 38 Scorerpunkte verbuchte. Allgemein konnten die Topscorer beider Teams in den vier Aufeinandertreffen Punkte verbuchen. In den Duellen gegeneinander taten sich auf Kölner Seite Ben Hanowski (3 Tore, 1 Vorlage), Justin Shugg (3 Vorlagen) und Felix Schütz (1 Tor, 2 Vorlagen) hervor. Nürnbergs Philippe Dupuis (2 Tore, 3 Vorlagen) und Brandon Segal 3 Tore, 2 Vorlagen) scorten stark.

Jetzt Tickets sichern und die Haie live erleben!

Foto: Kai Tiegelkamp
 

Weitere Meldungen

Sonntag, 17. Juni 2018

Justin Shugg verlässt die Haie

Die Kölner Haie und Stürmer Justin Shugg konnten sich nicht auf eine...

Freitag, 15. Juni 2018

Internationales Eishockey im Haie-Zentrum!

Der KEC trifft beim Köln Cup 2018 auf europäische Eishockey-Elite aus den...

Mittwoch, 13. Juni 2018

Steve Pinizzotto wird ein Hai!

Nach drei Titeln mit München kommt der Deutsch-Kanadier von der Isar an...

Sonntag, 10. Juni 2018

Tobias Viklund erhält Vertrag beim KEC

Der schwedische Verteidiger wechselt nach fünf Jahren KHL in die Domstadt. „Tobias...

Dienstag, 05. Juni 2018

DEL WINTER GAME 2019: Volunteers gesucht!

Am Samstag, den 12. Januar 2019, findet im Kölner RheinEnergieSTADION das Eishockey-Event...