Dienstag, 15. Oktober 2019

Heimspiel-Doppelpack gegen Schwenningen und Düsseldorf

  • Am Freitag (19:30 Uhr) wartet Schwenningen, Sonntag (14:00 Uhr) steigt dann das Derby

  • Oblinger: "Wir wollen die Arena zur Festung machen"

Zu Hause ist es doch am schönsten – zumindest, wenn die Punkte daheim bleiben. "Wir wollen die Arena zur Festung machen", sagt Alexander Oblinger. "Der Sieg gegen Krefeld war ein erster Schritt in die richtige Richtung – aber jetzt wollen wir gegen Schwenningen und Düsseldorf zu Hause nachlegen." Das fordert auch Mike Stewart von seinem Team. "Der Trend geht in den letzten Wochen in die richtige Richtung", sagt der Haie-Coach. "Aber wir müssen uns auch für unseren Aufwand belohnen, gerade vor den heimischen Fans." Das bedeutet: In der LANXESS arena sollen Punkte her! Die erste Chance dazu bietet sich am Freitag, 18. Oktober (19:30 Uhr), gegen die Schwenninger Wild Wings. Die Baden-Württemberger kommen als Schlusslicht in die Domstadt und haben als schwächstes Auswärtsteam der Liga in fremden Hallen bislang überhaupt erst drei Punkte eingefahren. Unterschätzen werden die Haie das Team von Chefcoach Paul Thompson dennoch nicht. "Wir sind gut beraten, in jeder Partie hundert Prozent zu geben", sagt Oblinger. Dennoch spricht die Bilanz klar für den KEC: Von bislang 26 Heimduellen konnten die Haie 19 gewinnen. Übrigens: In der Partie wird es ein Wiedersehen mit Stürmer Alex Weiß geben. Der Ex-Haie schnürt seit dieser Spielzeit für den SERC die Schlittschuhe.

Nur zwei Tage später, Sonntag, 20. Oktober (14 Uhr), steigt das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG. Um sich gemeinsam auf das Derby einzustimmen, hat sich das Fanprojekt gemeinsam mit dem "Inferno della Nord" etwas ganz besonderes ausgedacht: Erstmals wird es einen Fanmarsch geben, der vom Dom aus über die Hohenzollernbrücke bis zur Arena in Deutz führt. "Wir wollen unser Team damit unterstützen und so für eine kleine Extra-Motivation sorgen. Vielleicht schaffen wir ja eine vierstellige Teilnehmerzahl", hofft Max Franke (2. Vorsitzender des Fanprojekts) auf reichlich Unterstützung. Treffpunkt ist Sonntag, 20. Oktober, 11.00 Uhr an der Freitreppe vor dem Dom. "Ein Derby hat immer einen ganz speziellen Stellenwert", weiß auch Alexander Oblinger. "Es ist toll, dass sich unsere Fans immer etwas neues einfallen lassen. Das pusht uns Spieler auf jeden Fall nochmal zusätzlich." Und die Fan-Unterstützung kann am Ende ein Faktor sein. Schließlich waren die letzten Derbys in der LANXESS arena immer ein ganz enger Fight. Von den vergangenen vier Partien in Köln konnte keines der beiden Teams ein Spiel mit mehr als einem Tor Unterschied für sich entscheiden. Insgesamt ist die Heimbilanz in der DEL gegen die DEG mit 29:20 Siegen (1 Remis) – aus Haie-Sicht – jedoch positiv. Oblinger: "Wir wollen die Statistik zu Hause unbedingt mit einem weiteren Sieg aufwerten." Übrigens: Nimmt man alle Duelle zusammen, treffen beide Traditionsvereine am Sonntag zum 224. Mal aufeinander. Die Bilanz aus Kölner Sicht: 109:103 Siege (bei 11 Remis). 

Foto: City Press

 

Weitere Meldungen

Donnerstag, 14. November 2019

Haie wollen Siegesserie ausbauen

Mike Stewart fordert: „Schwenningen nicht auf die leichte Schulter nehmen!“ Im ersten...

Dienstag, 12. November 2019

Tickets für das Klassiker-Quartett

• 4 Heimspiele – ein Preis! • Top-Spiele gegen Mannheim und Düsseldorf...

Sonntag, 10. November 2019

Deutschland verliert mit 2:3 nach Verlängerung und wird Zweiter!

Colin Ugbekile mit erstem Scorerpunkt für die Nationalmannschaft Freitag erstes Haie-Spiel nach...

Samstag, 09. November 2019

3:4 nach Overtime: Deutschland unterliegt der Schweiz knapp

DEB-Team muss in der letzten Sekunde den entscheidenden Treffer hinnehmen Vier Haie...

Freitag, 08. November 2019

Deutschland Cup: DEB-Team bezwingt Russland

Dank einer starken Teamleistung gewinnt Deutschland sein Auftaktspiel mit 4:3 Freddie Tiffels...