Haie ziehen Eisbären in Unterzahl den Zahn - Köln schlägt den Meister mit 4:1

FREITAG, 06. OKTOBER 2006

Die Kölner Haie haben den Deutschen Meister besiegt. Der KEC gewann am Freitagabend in der Kölnarena vor 11.090 Fans gegen die Eisbären Berlin mit 4:1. Alle vier Haie-Treffer erzielte der KEC in Unterzahl.


Zunächst konnten die Haie eine Strafe gegen Kölns Verteidiger Trygg zu ihren Gunsten nutzen. Binnen 44 Sekunden trafen McLlwain (19.) und Adams (20.) bei Kontern der Haie zum 2:0 für die Gastgeber.


Besser agierten die Berliner bei eigener Überzahl zu Beginn des 2. Drittels, als Quint die Hauptstädter auf 2:1 heran schoss (24.).


Erneut mit einem Mann weniger auf dem Eis besorgte Marshall das 3:1 (52.). Bei der letzten Hinausstellung des Spiels gegen KEC-Verteidiger Renz (56.) setzte Eisbären-Coach Pagé alles auf eine Karte und nahm Torwart Ziffzer zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis, so dass Berlin mit sechs gegen vier spielen konnte. Doch auch in dieser Situation blieben die Haie abgebrüht und nutzten durch Tallaire die Chance zum empty-net-Treffer (57.).


Am Sonntag treten die Haie in Straubing an (18.30 Uhr).