Donnerstag, 13. Februar 2020

Haie wollen in Schwenningen die Wende schaffen

  • Freitag startet der KEC in den Hauptrunden-Endspurt – Dumont fehlt noch gesperrt

  • Sonntag steigt dann das großes Rheinische-Derby in Düsseldorf

Am Freitagabend (19:30 Uhr) geht es für die Kölner Haie endlich wieder um drei Punkte. Nach der Länderspielpause wollen die Haie die Niederlagenserie mit einem Sieg in Schwenningen endlich beenden. "Wir wollen als Mannschaft mit aller Macht zurück in die Spur finden. Ich freue mich auf die nächsten Partien in Schwenningen und Düsseldorf", erklärt Verteidiger Colin Ugbekile.

Auch für die Schwenninger Wild Wings lief es zuletzt trotz des Trainerwechsels nicht rund. Der Tabellenletzte verlor sechs Partien in Folge. "Wir werden dieses Spiel sehr ernst nehmen“, sagt Mike Stewart. „Wenn wir dort unser Eishockey durchbringen, werden wir das Duell auch gewinnen", ist sich der Haie-Chefcoach sicher. In der Vergangenheit waren die Schwarzwälder ein gutes Pflaster für den KEC. Neun der vergangenen elf Duelle in Schwenningen gingen an die Haie. Auch in der laufenden Spielzeit konnten die Rheinländer bislang alle Begegnungen für sich entscheiden – zuhause 2:1 und 4:2 und auswärts 5:4.

Auf nach Düsseldorf!
Nur zwei Tage später steht dann bereits das nächste Auswärtsspiel an – und das hat es in sich! Um 16:30 Uhr treffen am Sonntag nämlich zum vierten Mal in dieser Spielzeit die Kölner Haie und die Düsseldorfer EG aufeinander. Mit dabei: Über 1.100 Haie-Fans, die sich mit einem Schiff von Köln aus auf den Weg in die Stadt des rheinischen Rivalen machen. Die Mannschaft wird alles für den dritten Derbysieg in dieser Saison tun. "Ich bin ja praktisch in dieses Spiel reingeboren worden. Von kleinauf waren die Derbys gegen die DEG etwas ganz besonderes. Früher habe ich die Profis von der Tribüne aus angefeuert. Heute darf ich selber auf dem Eis stehen und diese Partie spielen. Etwas größeres gibt es nicht", weiß Verteidiger Colin Ugbekile um die Bedeutung der Partie.

Bis zum Ende der regulären Saison treten die Haie noch drei Mal vor eigener Kulisse an. Das nächste Heimspiel findet am 25. Februar gegen die Grizzlys Wolfsburg statt. Danach erwartet der KEC noch die Straubing Tigers (01.03.) sowie die Eisbären Berlin (06.03.).

Die Haie-Heimspiele auf einen Blick:

25. Februar (19:30 Uhr) - vs. Grizzlys Wolfsburg

01. März (17:00 Uhr) - vs. Straubing Tigers

06. März (19:30 Uhr) - vs. Eisbären Berlin

Foto: DEL-Photosharing

 

Weitere Meldungen

Donnerstag, 27. Februar 2020

Auswärts wartet Iserlohn, dann kommt Straubing

In Iserlohn steht am Freitag (28.02., 19:30 Uhr) ein "heißes" Auswärtsspiel an...

Donnerstag, 27. Februar 2020

Nostalgie pur am Sonntag: Würdigung der Meister-Helden von '95 und goldene Haie

Die Meistermannschaft von 1995 wird beim Heimspiel gegen die Tigers gefeiert Würdigung...

Mittwoch, 26. Februar 2020

Uwe Krupp: „Ich möchte hier eine neue Erfolgsgeschichte schreiben“

Uwe Krupp ist seit Dienstag neuer Cheftrainer der Kölner Haie. Im Interview...

Dienstag, 25. Februar 2020

5:0 gegen Wolfsburg – Haie siegen bei Krupp-Debüt

Kölner Haie beenden lange Niederlagenserie mit einem deutlichen Heimsieg Gegen die Grizzlys...

Montag, 24. Februar 2020

Uwe Krupp neuer Cheftrainer der Kölner Haie

Mike Stewart freigestellt Uwe Krupp ist ab sofort Cheftrainer der Kölner Haie...