Haie weiterhin ohne Glück im Abschluss

SAMSTAG, 02. OKTOBER 1999

Gegen die Schwenninger Wild Wings setzte es heute mit 2:5 (0:1;1:2;1:2) vor 9.340 Zuschauern in der Kölnarena die erste "richtige" Saisonniederlage – den Haien fehlt momentan einfach die nötige Ruhe und das Glück in Abschluss.
Anstatt im ersten Drittel mit zwei oder drei Toren in Führung zu gehen, was dem Spielverlauf bis dahin sicher entsprochen hätte, kassierte man durch einen Abwehrfehler das 0:1 durch Rick Girard – so lief es das gesamte Spiel weiter, die Haie erarbeiteten sich Chancen die regelmäßig vergeben wurden, und im Anschluß konterten die Schwenninger und kamen zum Torerfolg.

Man kann zum jetzigen Zeitpunkt sicher nicht von einer Krise beim KEC reden, aber an der Chancenverwertung muß definitiv gearbeitet werden, will man in Nürnberg am Sonntag nicht erneut verlieren.