Samstag, 17. August 2019

Haie verlieren beim Köln Cup in Overtime gegen Graz

Nach dem Auftaktsieg gegen Langnau ziehen die Haie im zweiten Spiel beim Köln Cup in Overtime gegen Graz knapp den Kürzeren – mit einem Erfolg in regulärer Spielzeit morgen (16:30 Uhr) gegen Rögle kann der KEC dennoch sein Heimturnier gewinnen.

Die Kölner Haie unterliegen im zweiten Spiel den Grazer 99ers ganz knapp in der Verlängerung mit 4:5. Beide Mannschaften starteten mit viel Tempo in die Partie, wobei die Haie mehr Zug zum Tor  hatten und sich in der 9. Minute das 1:0 erarbeiteten. Zach Sill erkämpfte sich hinter dem Grazer Tor die Scheibe, bevor Palka einnetzte. Der KEC übte weiterhin Druck aus, aber auch Graz kam zu einigen guten Abschlüssen, die Weitzmann vereiteln konnte. Somit ging das erste Drittel an die Haie.

Im Mittelabschnitt nahm die Intensität auf dem Eis weiter zu und Graz zeigte, dass sie nicht ohne Grund an der Champions Hockey League in der kommenden Saison teilnehmen. Die 99ers nahmen zunehmend das Spiel in die Hand und konnten sich mehr und mehr im Kölner Drittel festsetzen. Durch einen Doppelschlag in der 31. und 32. Minute durch Collberg und Ograjensek drehten die Gäste die Partie und setzten vier Minuten später mit dem 1:3 erneut durch Ograjensek noch einen drauf.

Im letzten Drittel bekamen die Fans in der ausverkauften Halle einiges zu sehen. Die Haie warfen alles rein und konnten in der 41. Minute durch Sill auf 2:3 verkürzen. Im weiteren Spielverlauf nahmen die Gäste einige Strafzeiten - bei einer 5 gegen 3 Überzahl erzielte Akeson mit einem platzierten Schuss den zwischenzeitlichen Ausgleich. Graz antwortete jedoch prompt und ging durch Hillding erneut in Führung. Als die Haie zwei Minuten vor Schluss mit einem Mann weniger auf dem Eis standen, schien das Spiel entschieden. Doch Bast konterte in Unterzahl zum 4:4 und schickte beide Teams in die Verlängerung.

In der Overtime hatten die Haie die besseren Chancen, erzielten aber nicht den entscheidenden Treffer. Dies gelang Graz dann fünf Sekunden vor Ende. "Im ersten Drittel war unser Spiel okay, mit einem Super-Tor von Palka. Im zweiten Drittel waren wir dann komplett von der Rolle. Wir haben drei Gegnetore gefressen, dann wird's gegen jeden Gegner schwer", sagte Haie-Coach Mike Stewart. "Nach der Pause haben die Jungs wieder Gas gegeben und sich einige Top-Chancen erarbeitet. In der Overtime hatten wir dann auch ein bisschen Pech. Aber es ist wichtig, mit den Jungs in der Vorbereitung auch durch solche Phasen zu gehen." Trotz der knappen Niederlage haben die Haie mit einem Sieg nach regulärer Spielzeit morgen gegen Tabellenführer Rögle noch die Chance auf den Turniersieg.

 

Tabelle
Team                                                Tore       Punkte    
Rögle BK 6:4 6
Kölner Haie 7:7 4
Moser Medical Graz 99ers 7:7 2
SCL Tigers 4:6 0

 

 

 

 

 

Ergebnisse & weitere Partien:

Do., 15.08.2018

Rögle-Graz 3:2

Köln-Langnau 3:2

Fr., 16.08.2018

Langnau-Rögle 2:3

Sa., 17.08.2018

Köln-Graz 4:5 n.V.

So., 18.08.2018

Graz-Langnau (13:00 Uhr)

Köln-Rögle (16:30 Uhr)

Foto: Wolfgang Duckwitz

 

 

Weitere Meldungen

Freitag, 20. September 2019

Stetson setzt mit den Kölner Haien noch einen drauf

Die neue Eishockey-Saison ist bereits in vollem Gange, die Spannung ist greifbar...

Dienstag, 17. September 2019

Großer Dauerkarten-Endspurt!

Nur noch 111 Dauerkarten im Verkauf Einfacher Bestellvorgang: Angebot gilt bis zum...

Sonntag, 15. September 2019

Haie siegen in Mannheim nach Overtime

2:1 nach Overtime – verdienter Auswärtssieg beim Meister Der KEC überzeugt mit...

Freitag, 13. September 2019

Heute ist Saisonstart gegen Iserlohn!

Auftakt zuhause gegen die Iserlohn Roosters Steuern auf 17.000 Zuschauern zu Gemeinsam...

Freitag, 13. September 2019

Haie unterliegen Iserlohn in Overtime

Der KEC verliert nach großem Kampf mit 2:3 nach Overtime gegen Iserlohn...