Haie verlieren in Augsburg nach Penaltyschießen

SONNTAG, 22. OKTOBER 2006

Die Haie haben am Sonntag beim Tabellen-Schlusslicht Augsburg verloren. Der KEC unterlag mit 3:4 n.P. und musste sich mit einem Punkt zufrieden geben.


Das Spiel begann in gespenstischer Atmosphäre. Aufgrund der enttäuschenden Resultate ihrer Mannschaft in den letzten Wochen verweigerten die meisten Panther-Anhänger ihrem Team in den ersten zehn Minuten jede Unterstützung. Trotz fehlendem Heimvorteil zu Beginn schaffte es der KEC zunächst nicht, die Panther ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. So schafften die Gastgeber auch ohne Anfeuerung eigener Fans das 1:0 im Powerplay durch Henderson (9.).


Erheblich konzentrierter präsentierten sich die Haie im Mitteldrittel. Ciernik (22.) und Kopitz (31.) drehten die Partie, aber Augsburgs Mayr fand eine Antwort: Er traf zum 2:2 (34.). Pech hatte der KEC wenige Sekunden vor der 2. Sirene, als Adams mit einem Pfostenschuss scheiterte.


Im letzten Abschnitt hatte der KEC wieder erhebliche Probleme, das Spielgeschehen an sich zu reißen. Die bissigen Panther kamen bei doppelter Überzahl zum 3:2 (47.), welches bis kurz vor Schluss Bestand hatte. Dann fälschte McLlwain einen Schuss von Julien zum Ausgleich über die Linie (58.).


Nach einer torlosen Verlängerung blieb der KEC auch im Penaltyschießen ohne Treffer. Henderson und Brigley trafen für die Panther, was den verdienten Sieg für Augsburg bedeutete.


Am Freitag spielen die Haie in Iserlohn (19.30 Uhr).