Zum Inhalt springen

Haie verlieren auch dritten DEL-Vergleich in dieser Saison gegen Krefeld.

DIENSTAG, 26. NOVEMBER 2002

Nach zwei Penalty-Niederlagen gegen Krefeld misslang dem KEC auch der dritte Versuch in dieser Saison, gegen die Pinguine einen DEL-Sieg einzufahren. Der KEV gewann in der Rheinlandhalle mit 4:2 und revanchierte sich damit für die Pokal-Halbfinal-Niederlage von vor einer Woche.


Die Pinguine legten den Grundstein für ihren Erfolg im 1. Drittel, als sie durch Tore von Oswald (4.) und Brandner (17.) auf 2:0 davonzogen. Die Haie gaben sich jedoch zu keinem Zeitpunkt geschlagen und kamen durch einen Powerplay-Treffer von Hicks (28.) heran.


Tore von Musial (37.) und erneut Brandner (50.) entschieden die Partie jedoch zugunsten der Krefelder, die in den entscheidenden Momenten spritziger als die Haie wirkten. Der Anschlusstreffer durch Norris (52.) kam zu spät.


Bereits am Donnerstag spielen die Haie bei den Schwenninger Wild Wings (19.30 Uhr).