Iserlohn

Author: 
Andreas Dick
Mittwoch, 28. Februar 2018

Haie unterliegen in Iserlohn

Die Kölner Haie mussten sich zum Wiederauftakt der Liga mit 1:3 bei den Iserlohn Roosters geschlagen geben.

Der Puck fliegt nach der Olympia-Pause wieder in der DEL. Die Kölner Haie erwischten zum Wiederauftakt einen unglücklichen Start. 1:3 hieß es am Ende am Iserlohner Seilersee.

Die ersten Chancen des Spiels erarbeiteten sich die Haie, die kurzfristig auf die beiden erkrankten Verteidiger Moritz Müller und Corey Potter verzichten mussten und damit nur fünf Abwehrspieler aufbieten konnten. Der erste Treffer gelang jedoch de Gastgebern. Jake Weidner stand in der dritten Minute plötzlich alleine vor Gustaf Wesslau und versenkte den Puck zum 1:0. Der KEC begann dennoch lauffreudig und erspielte sich einige Möglichkeiten durch Kai Hospelt, Bill Thomas und Felix Schütz, die noch ungenutzt blieben.In der 15. Minute gelang Philip Gogulla mit einem strammen Schlagschuss dann der verdiente 1:1-Ausgleich. Ein Powerplay ließ der KEC kurz vor der ersten Pause ungenutzt. Es blieb beim Unentschieden zur ersten Sirene.

Der Mittelabschnitt begann mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Im weiteren Verlauf ließen die Haie zwei Powerplay-Situationen ungenutzt. Das Spiel wurde zunehmend zerfahrenener. Dann traf Jason Jasper eine Minute vor Drittelende aus dem Nichts zur erneuten Iserlohner Führung (39.). Mit dem 1:2 aus KEC-Sicht ging es in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel nutzten die Gastgeber schnell eine Chance zum 3:1. Erneut war Jaso Jaspers der Torschütze. Wieder hatten die Haie schnell Möglichkeiten, um zu antworten. Schütz und Thomas hatten aber weiterhin Pech im Abschluss. Zwei Minuten vor dem Ende nahmen die Haie Gustaf Wesslau zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, doch ein Treffer sollte dem KEC nicht mehr gelingen.

"Wir waren über die gesamte Spielzeit eigentlich immer drauf und dran, Treffer zu erzielen, haben es aber nicht geschafft, den Puck über die Linie zu bringen. Dass haben die Rosters besser gemacht. Das Ergebnis ist so natürlich nicht nach unserem Geschmack. Aber mit der kämpferischen Leistung können wir zufrieden sein", erklärte Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl nach dem Spiel.

Weiter geht es für den KEC am kommenden Freitag. Dann gastieren die Haie um 19:30 Uhr bei den Adlern aus Mannheim. Zum letzten Vorrunden-Spiel reist der KEC am Sonntag nach Ingolstadt. Spielbeginn ist dann um 14:00 Uhr. Beide Partien werden im HAIEstore übertragen.

Foto: Andreas Dick

Weitere Meldungen

Donnerstag, 24. September 2020

Haie-Fans, ihr seid gefragt!

Wir wollen Eure Meinung wissen Mit etwas Glück 3x1 Haie-Trikot gewinnen Gerade...

Dienstag, 22. September 2020

Bekennt Euch mit dem #immerwigger-Shirt

Das T-Shirt mit neuem Saisonmotto gibt es ab sofort für 19,72 Euro...

Dienstag, 22. September 2020

Der vergessene Kölner Sport

In der folgenden Pressemitteilung berichtet die Allianz Kölner Sport u.a. über eine...

Dienstag, 22. September 2020

Leon Draisaitl ist wertvollster Spieler der NHL-Hauptrunde

Kölsche Jung wird mit der Hart Memorial Trophy und dem Ted Lindsay...

Montag, 21. September 2020

Statement der PENNY DEL zur aktuellen Situation

Am heutigen Montag (21.09.) haben sich die 14 Clubs der PENNY DEL...