Haie starten mit Sieg in den Spengler Cup

MONTAG, 27. DEZEMBER 1999

Die Haie haben ihr erstes Spiel beim Spengler Cup 1999 gegen den mehrfachen schwedischen Meister Färjestads BK mit 3:5 (1:2;0:2;2:1) gewonnen. Vor 5.960 Zuschauern gingen die Schweden bereits in der dritten Spielminute in Führung, doch Jörg Mayr und Marty Murray führten den KEC mit ihren Treffern auf die Siegerstraße. Doug MacDonald mit seinem ersten Tor im Trikot der Haie, und George Zajankala machten bereits im zweiten Drittel alles klar. Im letzten Spielabschnitt kam Färjestads durch Magnusson noch einmal auf 2:4 heran, doch Dwayne Norris machte mit dem fünften Treffer des KEC den Sack endgültig zu. Lediglich Slivtschenko traf 30 Sekunden vor Ende der Partie zum 3:5-Endstand.

Überschattet wurde der erste Auftritt des KEC in Davos durch die Verletzung Jason Youngs, der nach einem Bandencheck durch den Torschützen des 1:0, Pelle Prestberg, eine schwere Muskelzerrung im rechten Knie davontrug. Sein Einsatz gegen Metallurg Magnitogorsk am Dienstag (Spielbeginn 20:45 Uhr) ist fraglich und wird kurzfristig entschieden.

In der zweiten Partie des Spieltages schlug Gastgeber HC Davos den russischen Vertreter Magnitogorsk mit 4:2. Zweimaliger Torschütze für Davos war dabei Ex-Hai Luciano Borsato, einen weiteren Treffer steuerte Morgan Samuelson bei.

Alle Infos rund um den Spengler Cup gibt es übrigens auf der offiziellen Homepage unter http://www.spenglercup.ch/

Färjestads BK – Kölner Haie 3:5 (1:2 0:2 2:1)

1:0 Prestberg – 02:31
1:1 Mayr (Wilson) – 04:31
1:2 Murray (Roy) – 18:39
1:3 MacDonald (Miner) – 21:09
1:4 Zajankala (Hlushko, Momesso) – 37:53
2:4 Magnussen – 48:34
2:5 Norris (Murray, Roy) – 53:11
3:5 Slivtschenko – 59:28

Zuschauer: 5960
Strafminuten: Färjestads 16 + 10 Prestberg / Köln 26 + 10 Millen