Haie siegen beim Test in Frankfurt

FREITAG, 02. SEPTEMBER 2016
Löwen Frankfurt

Der KEC bezwang die Löwen Frankfurt mit 4:2. Ryan Jones traf doppelt.

Die Kölner Haie haben ihr Testspiel am Freitagabend in Frankfurt gewonnen. Gegen das DEL2-Team gelang der Mannschaft von Cheftrainer Cory Clouston ein 4:2-Erfolg. Ryan Jones (2), Marcel Ohmann und Philip Gogulla erzielten die Kölner Tore.

Der KEC war ohne sieben Stammspieler nach Hessen gereist. Moritz Müller und Patrick Hager weilen mit der Nationalmannschaft bei der Olympia-Qualifikation in Lettland, Johannes Salmonsson und Alexander Sulzer fehlten verletzt. Dane Byers, Travis Turnbull und Kai Hospelt wurden geschont. Für sie kamen neben Mick Köhler zwei weitere Spieler aus dem Haie-Nachwuchs zum Einsatz. Dominik Bokk und Mike Glemser zeigten wie auch Köhler eine ansprechende Leistung bei ihrem ersten Einsatz in der Profi-Mannschaft.

In Durchgang eins gingen die Haie in der 9. Minute durch Ryan Jones in Führung. Jones verwandelte aus dem Slot nach Zuspiel von Nick Latta und Philip Gogulla zum 0:1. Wenige Minuten später nutzte Corey Potter einen Fehler der Frankfrter im Aufbau, spielte den Puck weiter zu Marcel Ohmann, der von der rechten Seite kommend, eiskalt einnetzte – 0:2 (12.). Kurz vor Drittelende nutzten die Gastgeber eine Überzahl zum ersten Treffer. C.J. Stretch traf von der blauen Linie zum 1:2 (18.). Im Mittelabschnitt kamen die Löwen, eine Woche vor ihrem ersten Ligaspiel, etwas besser in die Partie. Das Tor machten dennoch die Haie: Nick Latta war auf und davon, wurde aber durch einen Schlägerwurf der Frankfurter gestoppt. Da der Schiedsrichter-Pfiff jedoch ausblieb, nutzte Ryan Jones die unübersichtliche Situation für seinen zweiten Treffer und schob zum 1:3 ein (29.). Im Schlussdrittel verlagerte der KEC das Spiel dann weitestgehend vor das Frankfurter Tor und konnte durch Philip Gogulla in der 57. Minute auf 1:4 erhöhen. Eddy Rinke-Leitans traf in der 59 Minute zum 2:4 Endstand.

Die nächsten Testspiele der Haie finden am Freitag, 09.09.2016, in Nürnberg (19:30 Uhr) und am Sonntag, 11.09.2016, in Iserlohn (14:30 Uhr) statt.