Zum Inhalt springen

Haie schlagen Ice Tigers mit 3:2

FREITAG, 22. NOVEMBER 2002

Trotz eines zweimaligen Rückstandes hat der KEC am Freitag Abend das Eis in der Arena Nürnberg als Sieger verlassen. Damit verteidigten die Haie ihre Tabellenführung in der DEL.


Im 1. Abschnitt waren die Ice Tigers, die bis dato nur ein Heimspiel verloren hatten, die klar tonangebende Mannschaft. KEC-Torwart Rogles war es zu verdanken, dass die Haie im Start-Abschnitt lediglich einen Treffer von Nürnbergs Sychra (3.) hinnehmen mussten, der davon profitierte, dass Haie-Kapitän Lüdemann den Puck ins eigene Netz lenkte.


Der KEC kam vor 7.450 Zuschauern wie verwandelt aus der Kabine und setzte den Kasten von Nationaltorhüter Seliger fortan mächtig unter Druck. Doch dem Ausgleich durch McLlwain (25.) folgte nur 58 Sekunden später die erneute Führung für Nürnberg: Savard traf zum 2:1 (26.). Ein weiteres „Eigentor“ durch Nürnbergs Lehoux, welches Haie-Stürmer Hicks zugeschrieben wurde (29.), kippte das Spiel jedoch endgültig zugunsten des Deutschen Meisters. Morczinietz´ Treffer zur 3:2-Führung (39.) bedeutete den Sieg, da die Haie es im letzten Drittel verstanden, Großchancen des Gegners zu verhindern.


Am Sonntag spielen die Haie in der Kölnarena gegen die Kassel Huskies (18.30 Uhr).