Zum Inhalt springen

Haie schlagen Hannover nach Verlängerung

SONNTAG, 27. SEPTEMBER 2009

Die Haie haben auch ihr viertes Heimspiel in dieser Saison gewonnen. Nach Verlängerung gewann der KEC mit 4:3 gegen die Hannover Scorpions und sicherte sich somit zwei Punkte.


Hannover begann druckvoll, Köln effektiv: Eine ihrer ersten Möglichkeiten nutzten die Haie durch Julien zur 1:0-Führung (5.). In der Folge strahlten die Scorpions offensiv mehr Gefahr aus, zumal der KEC mehrere Strafzeiten kassierte. Eine ihrer Powerplay-Chancen münzten die Gäste zum Ausgleich um: Kathans Treffer wurde nach Studium des Videobeweises anerkannt (15.). Glück hatten die Haie kurz darauf, als Hannover die Latte traf, die Scorpions konnten wenig später dennoch jubeln, als Goc durch einen verdeckten Schuss auf 2:1 für die Niedersachsen erhöhte (17.).


Die Riesen-Chance zum Ausgleich bot sich den Haien gleich zu Beginn des Mitteldrittels, als sie 114 Sekunden mit zwei Mann mehr auf dem Eis agieren konnten. Doch trotz bester Möglichkeiten blieb das 2:2. aus. Wie man erfolgreich Powerplay spielt, zeigte Hannover wenige Augenblicke danach. Nach nur sieben Sekunden in Überzahl traf Reiß zum 1:3 (26.). Die Chancen-Verschwendung beim KEC ging indes weiter. Auch bei einer weiteren Möglichkeit bei 5-gegen-3 (56 Sekunden) verhinderten Torwart Szuper und seiner Vorderleute den Kölner Anschluss.


Die Haie stemmten sich im letzten Abschnitt mit viel Einsatz gegen die drohende Niederlage: Mit Erfolg! Trainer Pavlov sagte nach dem Spiel: „Die Mannschaft war sauer auf sich selbst, weil in den ersten beiden Dritteln so wenig geklappt hat.“ Zunächst besorgte Ullmann den Anschluss (41.), dann traf Ciernik zum 3:3 (56.). Kurz vor Ende der regulären Spielzeit kassierte Haie-Stürmer Flaake nach einem Check von hinten, bei dem sich Reiß verletzte, eine Matchstrafe. Die Haie mussten die letzten Sekunden der normalen Spielzeit sowie gut zwei Minuten der Verlängerung mit einem Mann weniger überstehen. Doch Torwart Weibel hielt den KEC mit großartigen Reflexen im Spiel. Als alles auf eine Penaltyschießen hindeutete, traf Jaspers 21 Sekunden vor Ende der Overtime zum 4:3-Siegtreffer für Köln.


Am Freitag spielen die Haie in der LANXESS arena gegen Krefeld (19.30 Uhr).


HIER gibt es Haie-Karten!