Haie schlagen Hannover 4:2

SONNTAG, 17. OKTOBER 1999

Die Haie konnten auch den 2.Teil des DEL-Dreierpacks (Berlin, Hannover und Frankfurt innerhalb von 5 Tagen) gewinnen, mit 4:2 konnte man sich in der Kölnarena hochverdient gegen den bis dahin Tabellenzweiten aus der Wedemark durchsetzen.

Dabei ist das Ergebnis für die Gäste durchaus schmeichelhaft, die Haie hatten das Spiel 56 Minuten lang voll im Griff. Spannend war das ganze eigentlich nicht, da man nie den Eindruck hatte, als dass die Haie ernsthaft in Bedrängniss geraten könnten. Corey Millen, Sergio Momesso und Dan Lambert hatten den KEC bis zur 56.Spielminute mit 3:0 in Führung geschossen, als plötzlich Ex-Hai Igor Alexandrov doch noch der Ehrgeiz packte und er aus dem komfortablen Vorsprung der Haie mit zwei schnellen Toren kurzerhand ein 3:2 machte. Doch Jason Young erwies sich als Spielverderber und beendete die nun doch noch aufkommende Spannung durch sein Emptynet-Goal zum 4:2.

Am Dienstag folgt nun der dritte Teil des Eishockey-Marathons: Die Frankfurt Lions kommen in die Kölnarena. Und mit denen hat man nach der 7:2-Pleite bekanntlich noch eine Rechnung offen…