Zum Inhalt springen

Haie nach 4:1-Sieg noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt

FREITAG, 21. MÄRZ 2003

Der KEC hat das fünfte Play Off-Spiel gegen die Kassel Huskies gewonnen. Die Haie besiegten die Nordhessen vor 10.417 Zuschauern in der Kölnarena mit 4:1. Damit liegt der Deutsche Meister in der Viertelfinal-Serie mit 3:2 Spielen in Führung und benötigt noch einen Sieg, um in die Vorschlussrunde einzuziehen.


Gegner in einem möglichen Halbfinale mit Haie-Beteiligung wären die Adler Mannheim, die sich in ihrer Serie gegen die Nürnberg Ice Tigers durchsetzten. Kassel würde im Halbfinale auf Berlin treffen. Die Eisbären schalteten Hamburg aus.


Die Haie gingen im Powerplay in Führung: Lewandowski traf zum 1:0 (9.). Der Ausgleich der Gäste durch Lipiansky (14.) hatte nur rund 90 Sekunden Bestand, dann erzielte Schlegel bei einer 5-gegen-3-Überzahl das 2:1 (16.). Im zweiten Abschnitt baute Hicks die Führung des KEC aus (24.), ehe Peacock im Schlussdrittel für die endgültige Entscheidung sorgte (50.).


Am Sonntag haben die Haie ihren ersten „Matchball“. Spiel 6 der Viertelfinalserie findet dann wieder in Kassel statt (14.30 Uhr).