Zum Inhalt springen

Haie müssen sich in Nürnberg mit einem Punkt zufrieden geben

FREITAG, 05. SEPTEMBER 2003

Die Kölner Haie haben ihr erstes Saisonspiel verloren. Der KEC, der ohne die Ausfälle McLlwain (gesperrt), Blank (Handbruch) und Elick (Unterleibsverletzung) auskommen musste, unterlag bei den Nürnberg Ice Tigers vor 6.073 Zuschauern in der Arena Nürnberg mit 2:3 n.P..


Die Haie hatten den besseren Start, als sie durch Lewandowski (2.) früh in Führung gehen konnten. Ein stark aufgelegter Torhüter Rogles schaffte es bis zur ersten Sirene, alle Nürnberger Chancen zunichte zu machen. Im Mittel-Drittel gelang Tomik aber dann doch der Ausgleich (22.).


Als Lehoux die Gastgeber im Powerplay erstmals in Führung brachte (49.), sahen die meisten Zuschauer die Ice Tigers schon als sichere Sieger, doch Lewandowskis zweites Tor (54.) rettete Köln zumindest einen Punkt.


Im Penaltyschießen trafen Jiranek, Greilinger und Fical für die Franken, Köln blieb im shoot-out ohne Tor.