Haie müssen sich in Augsburg geschlagen geben

FREITAG, 09. DEZEMBER 2016
City Press GmbH

Der KEC unterliegt bei den Augsburger Panthern mit 2:3. Philip Gogulla und Max Reinhart treffen für Köln.

„Wir haben derzeit etwas Probleme, unsere Chancen zu verwerten. Aber die Chancen sind da“, erklärte Haie-Headcoach Cory Clouston nach der 2:3-Niederlage am Freitagabend bei den Panthern aus Augsburg. „Augsburg ist ein starkes Powerplayteam und hat das auch heute wieder bewiesen“, so Clouston weiter. Fürwahr: Zwei der drei Treffer gelangen dem AEV in Überzahl. Am Ende sei seinem Team dann leider etwas die Zeit weggelaufen, um doch in Augsburg zu punkten.

In der achten Spielminute nutzten die Gastgeber direkt ihr erstes Überzahlspiel durch Michael Davies zum 1:0. Davies fälschte einen Schlagschuss von der blauen Linie ab. Einen Doppelschlag der Panther verhinderte der starke Gustaf Wesslau im Tor der Haie nur wenige Augenblicke später. Durchgang zwei begann der KEC dann mit hohem Druck und erspielte sich einige hochkarätige Möglichkeiten. Doch mitten in dieser Drangphase konnten die Panther das 2:0 nachlegen: Scott Valentine nutzte die erste Chance eiskalt mit einem Schuss in den Winkel (27.). Drei Minuten später dann sogar das 3:0. Widerum in Überzahl legte Ben Hanowski für Augsburg nach (30.). Das zu diesem Zeitpunkt wichtige 1:3 aus Haie-Sicht gelang Philip Gogulla in 37. Minute. Kurz nach Ablauf eines eigenen Powerplays nutzte er einen Nachschuss zum ersten KEC-Treffer. Im Schlussabschnitt konzentrierte sich Augsburg auf die Defensive und setzte auf Konter. In einer erneuten Druckphase der Haie gelang Max Reinhart schließlich der Anschlusstreffer (50.). Am langen Pfosten lauernd, konnte er einen Pass von Ryan Jones verwerten. Auch bedingt durch zwei Strafzeiten in den Schlussminuten reichte die Zeit zum Ausgleich aber nicht mehr.

Am Sonntag kommt es dann bereits zu dritten Aufeinandertreffen mit den Schwenninger Wild Wings in der laufenden Spielzeit. Spielbeginn in der LANXESS arena ist um 16:30 Uhr.

Haie-Tickets gibt es auf www.haie.de.