Zum Inhalt springen

Haie melden sich zurück und wahren Chance auf Halbfinal-Einzug - Adduono verletzt

FREITAG, 19. MÄRZ 2004

Der KEC hat zurückgeschlagen. Nach zuletzt drei Niederlagen ohne eigenen Treffer schafften die Haie am Freitag Abend im fünften Spiel der Play Off-Serie gegen die Frankfurt Lions einen 6:2-Erfolg und verkürzten den Stand in der „best-of-seven“-Serie somit auf 2:3.


Gleich im ersten Drittel „platzte der Knoten“ beim KEC. Durch einen Powerplay-Treffer von Lüdemann (3.), Tore von McLlwain (6.), der bei seinem Comeback gleich drei Scorerpunkte verbuchen konnte, Morczinietz (6.) und Adduono (12.) führten die Haie vor 14.320 begeisterten Zuschauern in der Kölnarena schnell mit 4:0.


Frankfurt kam im zweiten Abschnitt besser in Fahrt. Bouchard in Überzahl (27.) und Lebeau (38.) verkürzten. Kölns Adduono verletzte sich im Mittelabschnitt. Er wurde von einem Puck im Gesicht getroffen und erlitt einen Nasenbeinbruch. Der Kanadier wurde noch in der Nacht im Klinikum Holweide operiert und fällt vorerst aus.


Tore von Blank (43.) und Lewandowski (57.) machten den 6:2-Sieg schließlich perfekt.


Am Sonntag steigt nun Spiel 6 in Frankfurt (14.30 Uhr). Gewinnen die Lions, stehen sie im Halbfinale, siegt der KEC, muss am Dienstag in einem siebten Spiel in Köln der Gewinner der Serie ermitteln werden.