Hattrick Matsumoto!

Haie gewinnen verrückten Schlagabtausch!

SONNTAG, 28. NOVEMBER 2021
Pascal Zerresen, Marcel Barinka und Alex Roach (v.l.) jubeln mit dreifach Torschütze Jon Matsumoto (Zweiter v.r.) (City-Press GmbH)

Die Haie holen in einem packenden Auswärtsspiel bei den Augsburger Panthern zwei Punkte. Das 5:4 nach Penaltyschießen ist der fünfte Sieg in Folge für den KEC. Das Spiel startete sehr körperbetont. Die erste Strafe zogen die Augsburger gleich in der ersten Minute. Die Überzahl konnten die Haie allerdings nicht nutzen. Stattdessen holten sich die Panther mit ihrer ersten Torchance die frühe Führung. Augsburg legte im Verlauf des ersten Drittels gleich zweimal nach und erzielte insgesamt drei Tore im ersten Drittel. Köln konnte durch einen Alleingang von Mark Olver (10.) und einen perfekt verwandelten Querpass von Marcel Barinka durch Jon Matsumoto (16.) zweimal ausgleichen. Der dritten Führung durch ein Powerplaytor der Augsburger gegen Ende des ersten Drittels konnte der KEC vorerst allerdings nichts entgegensetzen. So ging es nach einer torreichen Anfangsphase mit 3:2 zugunsten der Panther ins zweite Drittel. Dort glich Lucas Dumont nach nur vier Minuten aus (24.). Wieder gelang es dem KEC aber nicht, selbst in Führung zu gehen – stattdessen trafen erneut die Gastgeber. Die folgende doppelte Unterzahl konnten die Haie-Profis dagegen stark verteidigen. So ging es mit 3:4 aus Haie-Sicht in das dritte Drittel. Dort hatte Köln viele Chancen zum Ausgleich und konnte diese nach 50 Minuten Spielzeit durch Jon Matsumoto auch nutzen (50.). Starke Saves von Tomáš Pöpperle hielten die Haie im Spiel. Somit ging es in die Verlängerung. Da auch nach 65 Minuten kein Sieger feststand, musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Dort erzielte Jon Matsumoto mit seinem Hattrick das entscheidende Tor zum 5:4 Auswärtssieg nach Penaltyschießen.

Tore:

0:1 Puempel (Payerl, Stieler) 3. Minute; 1:1 Olver (Oblinger, Ugbekile) 10. Minute; 1:2 Payerl (Clarke, Graham) 12. Minute; 2:2 Matsumoto (Ferraro, Barinka) 16. Minute; 2:3 Puempel (Graham, Payerl) 20. Minute; 3:3 Dumont (Sill, Oblinger) 24. Minute; 3:4 Saponari (Lamb, LeBlanc) 33. Minute; 4:4 Matsumoto (Ugbekile, Ferraro) 50. Minute; 4:5 GWG Jon Matsumoto

Highlights & Fakten:

  • Torreiches Drittel: Mit fünf Toren im ersten Drittel sind gegen die Augsburger bislang die meisten Tore im Anfangsdrittel eines Haie-Spiels in der Saison 2021/2022 gefallen. Gleichzeitig haben die Haie in der laufenden Saison bislang nie so viele Gegentore (3 Stück) im ersten Drittel einstecken müssen. Die höchste Anzahl an Gegentoren waren bislang zwei Stück am 19. September ebenfalls gegen Augsburg
  • Rückstand: Der KEC lag im Verlauf des Spiels viermal zurück und ging selber in der regulären Spielzeit kein einziges Mal in Führung – selbst im Penaltyschießen lagen sie zunächst zurück
  • Bann gebrochen: Für die Haie war es der erste Auswärtssieg in Augsburg seit dem 14. Januar 2018
  • Hattrick: Jon Matsumoto erzielte gegen Augsburg einen Hattrick – er traf zweimal in regulärer Zeit und erzielte im Penaltyschießen den Siegtreffer für seine Mannschaft
  • Persönlicher Bestwert: Mit dem Assist zum 2:2 hat Landon Ferraro seinen persönlichen Punktebestwert aus der Saison 2019/2020 (40 spiele, zwölf Tore, neun Assists) in dieser Saison übertroffen (24 Spielen 8 Tore, 15 Assists)

Stimme:

Wir haben zwei Punkte geholt, das ist gut. Wir waren defensiv nicht so stark, wie wir uns das vorgestellt hatten und haben zu viele Chancen der Augsburger zugelassen. Wir konnten das Spiel letztendlich trotzdem für uns entscheiden. Tomáš Pöpperle war fantastisch. Beide Haie-Goalies machen dieses Jahr einen richtig guten Job.

JON MATSUMOTO

Ausblick:

KEC-Fans dürfen sich schon auf das nächste Heimspiel freuen. Denn am 03. Dezember (19:30 Uhr) steigt gegen die Nürnberg Ice Tigers das nächste Heimspiel in der LANXESS arena. Tickets gibt es wie immer auf www.haie-tickets.de