Haie gewinnen Spiel 2 gegen die DEG - Kartenvorverkauf für KEC-Heimspiel am Donnerstag hat begonnen!

SONNTAG, 02. APRIL 2006

Die Haie haben die Halbfinalserie gegen Düsseldorf ausgeglichen. Der KEC siegte in Spiel 2 des rheinischen Duells in der ausverkauften Kölnarena vor 18.650 Zuschauern mit 5:3. Damit steht es in der „best of five“-Serie jetzt 1:1. Drei Erfolge sind zum Finaleinzug nötig. Spiel 3 steigt am Dienstag in Düsseldorf.


Durch den Erfolg am Sonntag steht fest, dass es am Donnerstag ein weiteres Haie-Heimspiel in der Kölnarena geben wird. In diesem vierten Spiel der Halbfinalserie kann eine Mannschaft den Finaleinzug klar machen. Der Ticketverkauf für das Heimspiel am Donnerstag (19.30 Uhr) hat begonnen. 


Spiel 2 der Serie war nichts für schwache Nerven. Im ersten Abschnitt ging Köln in Überzahl in Führung: McLlwain traf zum 1:0 (9.). Kurz darauf gelang Düsseldorf der viel diskutierte Ausgleich. Schmidt bugsierte den Puck mit dem Schlittschuh über die Linie. Die Schiedsrichter entschieden, dass es ein regulärer Treffer war (10.).


Ciernik brachte den KEC zu Beginn des Mitteldrittels im Powerplay in Führung (21.), doch die DEG wusste zu antworten. Der KEC verlor in dieser Phase den Spielrhythmus, kassierte viele Strafen und geriet gegen geschickte Düsseldorfer in Rückstand: Reimer (27.) und Vikingstad (29.) drehten die Partie. Als kaum damit zu rechnen war, glückte Gogulla aber wieder der Ausgleich zum 3:3 (46.).


Im letzten Drittel gab es Chancen auf beiden Seiten, doch die Haie wussten ihre besser zu nutzen. Hicks traf in einem echten „Play Off-Fight“ zum 4:3 im Powerplay (42.), ehe Lewandowski den Endstand ins leere DEG-Tor perfekt machte (60.).


In der zweiten Drittel-Pause wurde die Haie-Schülermannschaft geehrt und von den Fans in der Kölnarena mit viel Applaus gefeiert. Das Team hatte am vergangenen Wochenende den Deutschen Meistertitel in Berlin gewonnen.