Zum Inhalt springen

Haie gewinnen in Nürnberg nach Penaltyschießen

FREITAG, 21. FEBRUAR 2003

Der KEC hat seine Penalty-Bilanz verbessert. Nach zuletzt drei Shoot-out-Niederlagen in Serie und insgesamt 13-Penalty-Misserfolgen in dieser Saison gewannen die Haie am Freitagabend mit 3:2 n.P. bei den Nürnberg Ice Tigers. In einem attraktiven und hart umkämpften Match gingen die Gastgeber vor 7.059 Zuschauern in der Arena Nürnberg durch Tomlinson in Führung (17.). Schlegel gelang kurz vor der ersten Pause der Ausgleich zum 1:1 (20.).


Im Mitteldrittel durften sich die Haie für rund eine Minute über die Führung freuen. Nach dem 1:2 durch Norris (24.) egalisierte Nürnbergs Anderson im Gegenzug (25.). Das letzte Drittel blieb torlos, so dass das Penaltyschießen die Entscheidung bringen musste. Köln wechselte im Shoot-out Ersatz-Keeper Wild ein und gewann nach zwei Toren von Leahy, der schließlich im insgesamt 14. Penalty den Extrapunkt für den KEC sicherte. Für Nürnberg war lediglich Dahl erfolgreich.


Am Sonntag, den 02.03, spielen die Haie in Schwenningen (18.30 Uhr).