Haie gewinnen 2. Play-Off-Halbfinal-Spiel in der Kölnarena mit 3:2

MITTWOCH, 03. APRIL 2002

Die Halbfinalserie zwischen den München Barons und den Kölner Haien ist wieder ausgeglichen. Am Mittwoch Abend siegte der KEC vor 14.140 Zuschauern in der Kölnarena mit 3:2 und glich damit zum 1:1 nach Spielen aus.


Kurzfristig mussten die Haie auf die Stammkräfte Boos, Sundblad und Renz verzichten, doch genau das „hatte einen positiven Effekt auf die Mannschaft. So wussten alle Spieler, dass sie eine Schippe drauflegen mussten“, sagte Haie-Trainer Rich Chernomaz nach der Partie.


Entsprechend motiviert begannen die Haie das Spiel. Bei großartiger Play-Off-Stimmung ging der KEC durch Bertrand in Führung (8.).


Tore von Barta (30.) und Danielsmeier (36.) sorgten im 2. Abschnitt für die vermeintliche Entscheidung. Köln war bis zum Ende des 2. Drittels die klar bessere Mannschaft. Doch die Barons kamen noch einmal heran. Nach 40 Minuten Unterlegenheit der Münchner wurde es doch nochmal spannend. Powerplay-Tore von Kennedy (48.) und Peacock (54.) bedeuteten das 3:2. Doch die Haie schafften es, mit Kampf und Leidenschaft den Vorsprung über die Zeit zu retten.


„Jetzt wissen nicht nur wir, dass wir München schlagen können. Jetzt weiß auch München, dass wir sie schlagen können“, sagte Haie-Torschütze Bertrand nach dem Spiel.


Am Freitag treffen sich die Teams zum dritten Play-Off-Spiel in München (19.30 Uhr).