Haie gehen gegen München leer aus

SONNTAG, 01. DEZEMBER 2013

KEC verliert 0:2


Auf diese Premiere hätten die Haie sicherlich gerne verzichtet: Am Sonntagabend unterlag der KEC dem EHC Red Bull München mit 0:2 und kassierte nach dem 2:5 am Freitag in Hamburg zum ersten Mal in der aktuellen Spielzeit zwei Niederlagen in Folge. Dennoch bleiben die Haie mit 49 Punkten aus 24 Spielen Tabellenführer der DEL.


Die 8.148 Zuschauer in der LANXESS arena sahen ein sehr chancenreiches Spiel, das am Ende effektive Red Bulls für sich entscheiden konnten. Den größten Anteil am Sieg hatte EHC-Goalie Jochen Reimer, der 45 Schüsse abwehren konnte. Auf der Gegenseite hatte Youri Ziffzer ebenfalls einen sehr guten Tag erwischt, für Kölner Punkte reichte es dennoch nicht.


Beide Teams starteten mit viel Schwung und Tempo in das erste Drittel. Besonders die Anfangsminuten boten den Fans  einen hohen Unterhaltungswert. So scheiterte Rok Ticar erst mit einem Alleingang (3.), später mit einem Direktschuss an Jochen Reimer (6.). Doch auch das Team von Cheftrainer Pierre Pagé kam zu guten Chancen. So musste Red Bull-Stürmer Yannic Seidenberg nach einem schönen Pass nur noch ins leere Tor einschieben, verfehlte den Kasten von Youri Ziffzer allerdings knapp (7.).


Das zweite Drittel begann wieder mit viel Intensität, auch wenn die großen Chancen zunächst auf sich warten ließen. Doch die Haie (weiter ohne vier Stammspieler) fanden schließlich immer besser in Tritt. Alex Weiß bediente Philip Riefers, der aus vollem Lauf abschloss, aber ebenfalls seinen Meister in Jochen Reimer fand (25.). Riefers gestand kurz darauf im Servus TV-Live-Interview: „Der hätte drin sein müssen.“


Doch auch danach ging es Schlag auf Schlag. Die Haie kamen mit guten Chancen durch Nathan Robinson (32.), Philip Gogulla (36.) und Björn Krupp (37.) der Führung denkbar nahe, doch Reimer wusste den Einschlag zu verhindern.  Doch auch München verzweifelte am gegnerischen Schlussmann, so rettete Ziffzer per „Riesensave“ gegen Alexander Barta (34.). Trotz vieler Großchancen auf beiden Seiten ging es mit 0:0 in die zweite Pause.


München nutzte schließlich seine beiden Powerplay-Situationen im letzten Drittel und ging mit 1:0 durch Grant Lewis in Führung (42.). Darren Haydar stellte auf 2:0 (56.) und besiegelte damit die Kölner Niederlage.


Uwe Krupp sagte nach dem Spiel: „Das erste Drittel war ausgeglichen. Im zweiten Abschnitt hatten wir viele gute Chancen, doch wir haben das Tor nicht gemacht, das uns etwas Leichtigkeit gegeben hätte. Im letzten Drittel sind wir dem Rückstand hinterhergerannt. Aber die Moral der Mannschaft stimmt. Ich kann ihr keinen Vorwurf machen. Sie arbeitet und kämpft.“


Die Haie spielen jetzt drei Mal auswärts (in Augsburg, Düsseldorf und Berlin). Das nächste Heimspiel findet am 13.12.2013 (19:30 Uhr) gegen die Straubing Tigers statt.


HIER gibt es Haie-Tickets!!!


Bild: ISPFD