Haie feiern 8:2-Heimsieg über Nürnberg

SONNTAG, 25. SEPTEMBER 2005

Höchster Sieg seit drei Jahren – Lewandowski tifft drei Mal


Die 8.752 Zuschauer in der Kölnarena verabschiedeten das Haie-Team mit minutenlangem Applaus und stehenden Ovationen. Der KEC hat am Sonntag seinen ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Die Haie siegten gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 8:2. Das Ergebnis war der höchste Haie-Sieg seit rund drei Jahren (11. Oktober 2002, 10:2 gegen Schwenningen).


Der KEC, der auf Hicks, Adduono und Jonas verzichten musste, hatte das Spiel von Beginn an im Griff. Ein Doppelschlag von Lewandowski und Furchner (beide 6.) binnen 17 Sekunden leitete den Haie-Sieg ein. Powerplay-Treffer von Julien (13.) und erneut Lewandowski (17.) ließen die Haie mit einer 4:0-Führung in die erste Pause gehen.


Nürnberg wechselte zum Start des zweiten Abschnitts den Keeper. Doch Lang, der für Labbé gekommen war, erging es zunächst nicht viel besser als seinem Vorgänger. Lewandowski mit seinem dritten Tor (31.) und Ciernik (35.) schraubten den Zwischenstand auf 6:0 nach oben, ehe die Gäste durch Swanson zu einer Ergebniskosmetik kamen (36.).


Im letzten Abschnitt erhöhte Kopitz auf 7:1 (47.). Bei doppelter Überzahl verkürzte Beardsmore auf 7:2, ehe Hatterscheid mit seinem ersten DEL-Tor für den Entstand sorgte (57.).


Bereits am Dienstag erwarten die Haie die Frankfurt Lions in der Kölnarena (19.30 Uhr).